Altenberg: Rumäne (33) mit drei Haftbefehlen geht Beamten durch Zufall ins Netz

Altenberg - Die Bundespolizei hat routinemäßig einen 33-jährigen Rumänen kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass dieser per Haftbefehl gesucht wird. Er wanderte direkt in den Knast.

Bundespolizisten verhaften einen Mann (Symbolbild).
Bundespolizisten verhaften einen Mann (Symbolbild).  © dpa/Armin Weigel

Am Dienstagnachmittag haben die Beamten der Bundespolizei routinemäßig in Altenberg verschiedene Personen kontrolliert, wie sie am Mittwoch mitteilten.

Dabei fanden sie einen 33-jährigen Rumänen, der mit gleich drei Haftbefehlen gesucht wird.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er wegen Beleidigung, Bedrohung, Diebstahl, Fahren ohne Haftpflichtversicherung und Kennzeichenmissbrauch gesucht wird.

Für all diese Vergehen hätte der Rumäne eigentlich nur eine Geldstrafe zahlen müssen.

Da er die Summe von 5.640 Euro nicht gezahlt hatte, wurde er nun gesucht und direkt für ein knappes Jahr eingesperrt.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0