Diese Sachsen machen aus US-Oldtimern heiße Edelflitzer

TAG24-Redakteur Dominik Brüggemann testete einen 67er-Verleih-Mustang
TAG24-Redakteur Dominik Brüggemann testete einen 67er-Verleih-Mustang  © Petra Hornig

Altenberg - Unglaublich, was diese Auto-Restauratoren im Mutterland von DKW, Horch und Audi in der Nähe von Altenberg auf die Reifen stellen: Die neun Mitarbeiter von "V8 Werk" schrauben nur an US-Oldtimern, restaurieren rare Ford Mustangs und GM Corvettes zu echten Edelboliden.

Billigblech, Starr-Achse und einzig flott auf der Viertelmeile: Die US-Cars hatten in Deutschland lange einen schweren Stand. "Bei Sammlern findet ein Umdenken statt. Speziell für die seltenen Varianten wie zum Beispiel den Shelby Mustang GT 500 aus dem Jahr 1967 gibt es immer mehr Nachfragen", erklärt Werkstatt-Mitgründer Christoph Herbrig (33).

Exakt ein solches Exemplar steht momentan auf der Hebebühne in Lauenstein, wartet auf die Restaurierung:

"Dieses Fahrzeug in Originalzustand ist etwas ganz Besonderes für jeden Autofan", schwelgt Herbrig.

Ein seltenes Exemplar: der Ford Shelby Mustang GT500 aus dem Jahr 1967.
Ein seltenes Exemplar: der Ford Shelby Mustang GT500 aus dem Jahr 1967.  © Petra Hornig

Samt der Original-Signatur von Auto-Legende Carroll Shelby (1923-2012) hat der Shelby-Mustang einen Wert von etwa 200.000 Euro!

Etwa hundert Fahrzeuge haben die Profis um Chef-Mechaniker Andreas Kaden (38) bereits restauriert: "Die Arbeit an diesen speziellen Autos ist herausfordernd und macht viel Spaß. Wir wechseln zum Glück nicht nur Teile."

Die Kunden sind DAX-Vorstände, Unternehmer, reiche Sammler. Und deren Wünsche erfüllen die Mechaniker bis aufs letzte Detail. Ein Chevrolet Camaro aus dem Jahr 1979 bekommt beispielsweise ein Navigationssystem, Rückfahrkamera und elektrische Fensterheber eingebaut. Wichtiger: der blubbernde V8-Motor mit 6,2 Litern Hubraum und 550 PS.

Das Fachwissen bei den Mustangs und Corvettes zahlt sich aus. "Wir haben Vorbestellungen mit Lieferzeiten bis 2021", erklärt Christoph Herbrig stolz.

Übrigens: Für Fans der US-Klassiker hat die Firma in Dresden drei baugleiche 67er-Mustangs zur Vermietung im Angebot. www.klassiker-mieten.de

Samt Signatur von Auto-Legende Carroll Shelby (1923-2012) hat der Shelby-Mustang einen Wert von etwa 200.000 Euro.
Samt Signatur von Auto-Legende Carroll Shelby (1923-2012) hat der Shelby-Mustang einen Wert von etwa 200.000 Euro.  © Petra Hornig
Chef Mechaniker Andreas Kaden (38, l.) und V8-Werk-Gründer Christoph Herbrig.
Chef Mechaniker Andreas Kaden (38, l.) und V8-Werk-Gründer Christoph Herbrig.  © Petra Hornig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0