Erneut Sitzblockade und Feuer im Hambacher Forst Neu Kann Urin wirklich helfen, Krankheiten zu heilen? Diese Frau sagt JA Neu Plitsch, platsch! Kuh geht unfreiwillig baden Neu Polizeihund beißt unschuldige Rentnerin (†73) auf ihrem Grundstück tot Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.307 Anzeige
2.604

Hier fliegt ein Berg Weltkriegs-Granaten in die Luft

50 Kilo Sprengstoff explodierten in Altenberg - abgedeckt von 20.000 Liter Wasser

Von Anneke Müller

Meterhoch stieg der Rauch über dem Erzgebirge auf. Es wird nicht die letzte 
Sprengung hier gewesen sein.
Meterhoch stieg der Rauch über dem Erzgebirge auf. Es wird nicht die letzte Sprengung hier gewesen sein.

Altenberg - Ein dumpfer Knall gefolgt von einer riesigen Rauchwolke erschütterte am Mittwochnachmittag das Erzgebirge in der Nähe von Altenberg. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte scharfe Kriegsmunition vernichtet.

„Die Sprengung verlief erfolgreich. Der Beweis für die Vernichtung ist, dass wir schon Splitter der gesprengten Granaten gefunden haben“, erklärt Holger Klemig (55), Chef-Sprengmeister, als er an dem etwa zwei Meter tiefen Sprengloch das Ergebnis sichtet.

Erleichtert ist auch Sprengmeister Thomas Zowalla (41), der das erste Mal eine Sprengung in dieser Größe durchgeführt hat.

Die 26 Granaten, (Kaliber 7,5-8.8 cm), eine Panzermine und weitere Kampfmittel - allesamt scharf und damit nicht transportfähig - bergen allein 30 Kilo Sprengstoff in sich.

Dazu werden sie mit 20 weiteren Kilo Sprengstoffs belegt, bevor die Explosion vorgenommen wird. Damit der Schaden im Wald möglichst gering bleibt, wird ein 20 000 Liter-Wassersack über den Sprengbereich gelegt.

Sprengmeister Thomas Zowalla (41) zeigt gesplitterte Granaten vor dem 
Sprengloch.
Sprengmeister Thomas Zowalla (41) zeigt gesplitterte Granaten vor dem Sprengloch.

Seit Juni 2014 wird an der Schneise 31 bei Altenberg gesprengt. Grund: Hier wird noch viel Munition vermutet, die 1945 bei Kriegsende von der Wehrmacht einfach zurück gelassen wurde.

Unprofessionell wurde diese damals in einem Steinbruch gesprengt. Die Verteilung umherfliegender Munition wird auf über 1000 Meter geschätzt. Weil nun Forstarbeiten anstehen, aber auch immer mehr Hobbysucher unterwegs sind, wurde die neue Sprengstelle eingerichtet.

„Nächstes Jahr suchen wir wieder und es wird mindestens wieder eine Sprengung hier geben“, so Klemig.

Insgesamt sicherten 35 Polizeibeamte den Einsatz und sperrten das Gebiet im Radius von einem Kilometer ab.

Chef-Sprengmeister Holger Klemig (55) ist zufrieden mit dem Ergebnis.
Chef-Sprengmeister Holger Klemig (55) ist zufrieden mit dem Ergebnis.

Fotos: Eric Münch

Jetzt muss er vor Gericht: Schwimmlehrer soll 37 Mädchen missbraucht haben! Neu Jetzt geht's wieder los! Reeperbahn-Festival startet in Hamburg Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 5.549 Anzeige Sie war nicht angeschnallt: Beifahrerin (20) bei Crash schwer verletzt Neu So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden Neu Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden Neu Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot Neu
Jetzt ist der richtig Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen Neu Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten Neu Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? Neu
Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik Neu Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! Neu Bauer sucht Frau: Für einen dieser Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch Neu Mann tötet seine Mutter: Was er danach mit ihr macht, verstört selbst hartgesottene Polizisten Neu 13-Jährige galt monatelang als vermisst: Wurde sie missbraucht? Neu Fahrer fährt komplett übermüdet über Autobahn: Dann passiert das Neu Gefasst! Familie verdiente Millionen durch Verkauf illegaler Potenzmittel Neu Wie süß! Jetzt zeigt Eva Padberg endlich ihren Babybauch und ihren Mann Neu Seltenes Bild: Hier zeigt Yvonne Catterfeld endlich wieder ihren Freund Neu Geiselnahme in Jugendamt, Frau verletzt: Muss 29-Jähriger nicht hinter Gitter? Neu Sind diese Schlägertypen die Lösung gegen Mobbing an Schulen? Neu Vier Kilo verfilztes Fell! Verwahrlostes Tier schockt Anwohner Neu Maaßen-Beförderung: Natascha Kohnen will Entlassung Horst Seehofers Neu Pünktlich zum Oktoberfest: Dieser Promi-Dame platzt gleich das Dirndl! Neu Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? Neu Nächstes Land legalisiert den Konsum von Marihuana Neu Chethrin und Daniel ein Paar: Ist das der Beweis? Neu Verkaufsverbot für iPhones? Patentstreit in Deutschland Neu Polen baut neuen Verkehrstunnel in Grenzregion: Usedom droht Verkehrskollaps 3.535 Gegen Gewalt, Terror und Diebstahl: Sicherheitskonzept der Wiesn wird vorgestellt 45 430.000 Euro! Hat Putzmann (63) die Mega-Summe aus Bahnhofsklo geklaut? 1.659 Kampf um Halberg-Jobs: Jetzt zoffen sich die Politiker 168 Was macht der Dalai Lama heute in Darmstadt? 50 Echt emotional: Pietro Lombardi bedankt sich und beginnt zu weinen 549 SPD von Maaßen-Beförderung geschockt: Ein "Desaster", eine "Mauschelei", eine "Scheinlösung" 838 Vier Monate nach Geburt: Bonnie Strange hängt wieder an der Zigarette 400 Mann findet Goldbarren und bringt sie zum Fundbüro: Die Belohnung ist eher mau 1.661 Bayerns Müller hat einiges vor, Kovac betritt Neuland 236 "Gute-Kita-Gesetz" steht in den Startlöchern: Darauf dürfen sich Eltern und Erzieher freuen 348 Keine Beweise! Verteidiger bezeichnet U-Haft als Freiheitsberaubung 3.383 Photokina in Köln: Markt für Fotokameras schrumpft, ein anderer Trend kommt 86 Sieg gegen Dresden: HSV Dank Hwang neuer Tabellenführer 230 Rettungsaktion: Junge gerät mit Hand in automatisches Garagentor 4.123 Skandal! Krankenhaus schickt Patienten (77) fast nackt nach Hause 5.632 Biker stößt mit Rennradfahrer zusammen und stirbt trotz Reanimation 540 A5 nach schwerem Auffahrunfall mehrere Stunden gesperrt 333 Polizei schnappt Serientäter: Knackis sprengten im offenen Vollzug mehrere Automaten 2.551 Horror-Crash: Biker verliert Kontrolle und rast in Kapelle 6.970