Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.016 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 2.865 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 2.363 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.745 Anzeige
2.553

Hier fliegt ein Berg Weltkriegs-Granaten in die Luft

50 Kilo Sprengstoff explodierten in Altenberg - abgedeckt von 20.000 Liter Wasser

Von Anneke Müller

Meterhoch stieg der Rauch über dem Erzgebirge auf. Es wird nicht die letzte 
Sprengung hier gewesen sein.
Meterhoch stieg der Rauch über dem Erzgebirge auf. Es wird nicht die letzte Sprengung hier gewesen sein.

Altenberg - Ein dumpfer Knall gefolgt von einer riesigen Rauchwolke erschütterte am Mittwochnachmittag das Erzgebirge in der Nähe von Altenberg. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hatte scharfe Kriegsmunition vernichtet.

„Die Sprengung verlief erfolgreich. Der Beweis für die Vernichtung ist, dass wir schon Splitter der gesprengten Granaten gefunden haben“, erklärt Holger Klemig (55), Chef-Sprengmeister, als er an dem etwa zwei Meter tiefen Sprengloch das Ergebnis sichtet.

Erleichtert ist auch Sprengmeister Thomas Zowalla (41), der das erste Mal eine Sprengung in dieser Größe durchgeführt hat.

Die 26 Granaten, (Kaliber 7,5-8.8 cm), eine Panzermine und weitere Kampfmittel - allesamt scharf und damit nicht transportfähig - bergen allein 30 Kilo Sprengstoff in sich.

Dazu werden sie mit 20 weiteren Kilo Sprengstoffs belegt, bevor die Explosion vorgenommen wird. Damit der Schaden im Wald möglichst gering bleibt, wird ein 20 000 Liter-Wassersack über den Sprengbereich gelegt.

Sprengmeister Thomas Zowalla (41) zeigt gesplitterte Granaten vor dem 
Sprengloch.
Sprengmeister Thomas Zowalla (41) zeigt gesplitterte Granaten vor dem Sprengloch.

Seit Juni 2014 wird an der Schneise 31 bei Altenberg gesprengt. Grund: Hier wird noch viel Munition vermutet, die 1945 bei Kriegsende von der Wehrmacht einfach zurück gelassen wurde.

Unprofessionell wurde diese damals in einem Steinbruch gesprengt. Die Verteilung umherfliegender Munition wird auf über 1000 Meter geschätzt. Weil nun Forstarbeiten anstehen, aber auch immer mehr Hobbysucher unterwegs sind, wurde die neue Sprengstelle eingerichtet.

„Nächstes Jahr suchen wir wieder und es wird mindestens wieder eine Sprengung hier geben“, so Klemig.

Insgesamt sicherten 35 Polizeibeamte den Einsatz und sperrten das Gebiet im Radius von einem Kilometer ab.

Chef-Sprengmeister Holger Klemig (55) ist zufrieden mit dem Ergebnis.
Chef-Sprengmeister Holger Klemig (55) ist zufrieden mit dem Ergebnis.

Fotos: Eric Münch

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 2.673 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 4.632 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.046 Anzeige Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 1.846 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 731
Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 4.578 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.532
Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.587 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 338 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.925 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.462 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 367 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.012 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 15.630 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 7.502 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 311 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 378 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 312 Wer hilft bei einem Unfall in der Freizeit oder beim Sport? Anzeige Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.113 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 171 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.138 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 576 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.048 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 33.900 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 4.560 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.007 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 308 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 482 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 4.958 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 2.047 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.916 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 8.402 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 308 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 3.166 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 6.048 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 2.189 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 6.182 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 5.388 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 116 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 248 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 1.009 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 3.187 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 10.323 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.898 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 2.546 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 8.398 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.630 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 643 Wunderkind Laurent (8): Nach dem Abi erfüllte er sich heute einen Traum 13.336