Was ist da los? Abwahl von NPD-Ortsvorsteher immer noch nicht endgültig durch

Altenstadt - Die schlagzeilenträchtige Abwahl des NPD-Ortsvorstehers von Altenstadt-Waldsiedlung beschäftigt weiterhin die Wetterau-Gemeinde.

Im Gemeinschaftshaus hatten sich am 22. Oktober die Mitglieder des Ortsbeirates von Altenstadt-Waldsiedlung versammelt, um Stefan Jagsch abzuwählen.
Im Gemeinschaftshaus hatten sich am 22. Oktober die Mitglieder des Ortsbeirates von Altenstadt-Waldsiedlung versammelt, um Stefan Jagsch abzuwählen.  © dpa/Frank Rumpenhorst

Der Ortsbeirat von Waldsiedlung müsse Anfang des Jahres erneut über einen Widerspruch des abgesetzten Lokalpolitikers entscheiden, teilte das Gremium am Freitag mit.

Der Beirat hatte zwar am Donnerstagabend den Widerspruch einstimmig abgelehnt. Es sei aber ein Formfehler passiert, weswegen das Thema bei der Sitzung im Januar erneut auf die Tagesordnung komme. Die Gemeinde Altenstadt war für Anfragen nicht zu erreichen.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der rechtsextremen NPD, Stefan Jagsch, war Anfang September von den damals anwesenden Vertretern des Ortsbeirats von CDU, SPD und FDP gewählt worden (TAG24 berichtete).

Ihre Entscheidung hatten sie damit begründet, dass es keinen anderen Kandidaten gegeben und das Parteibuch keine Rolle gespielt habe. Nach der Welle der Empörung stellten die Mitglieder einen Abwahl-Antrag (TAG24 berichtete).

Das Gremium berief den NPD-Mann ab und wählte Tatjana Cyrulnikov (CDU) zur neuen Ortsvorsteherin (TAG24 berichtete). Gegen ihre Wahl legte Jagsch den Widerspruch ein.

Zu dem Formfehler soll es gekommen sein, weil einem NPD-Gemeindevertreter bei der Sitzung nicht das Rederecht erteilt worden sei. Das hätte ihm als Einwohner des Ortsteils zugestanden.

Der stellvertretende Landesvorsitzende der rechtsextremen NPD, Stefan Jagsch, war Anfang September von den damals anwesenden Vertretern des Ortsbeirats von CDU, SPD und FDP gewählt worden.
Der stellvertretende Landesvorsitzende der rechtsextremen NPD, Stefan Jagsch, war Anfang September von den damals anwesenden Vertretern des Ortsbeirats von CDU, SPD und FDP gewählt worden.  © dpa/Andreas Arnold
Seit der Wahl des NPD-Politikers zum Ortsvorsteher ist Altenstadt-Waldsiedlung in ganz Deutschland ein Begriff.
Seit der Wahl des NPD-Politikers zum Ortsvorsteher ist Altenstadt-Waldsiedlung in ganz Deutschland ein Begriff.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, dpa/Andreas A


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0