AfD-Politiker gibt Kontakt zur rechten Szene auf Facebook zu

Thomas Röckemann aus Minden hat ein NRW-Landtagsmandat.
Thomas Röckemann aus Minden hat ein NRW-Landtagsmandat.

Minden - Immer wieder werden AfD-Politiker mit der rechten Szene in Verbindung gebracht. Auch der NRW-Landespolitiker Thomas Röckemann aus dem Wahlkreis Minden-Lübbecke fiel vor der NRW-Landtagswahl im Mai 2017 durch etliche Posts auf, die rechten Inhalt hatten (TAG24 berichtete).

Nun geriet der AfD-Politiker in den Fokus der Öffentlichkeit, weil er in der als fremdenfeindlich und rechtsradikal bekannten Facebook-Gruppe "Die Patrioten" registriert war. Weitere 50 AfD-Mandatsträger sollen der Gruppe angehören.

Die geschlossene Gruppe ist Anfang November bekannt geworden, weil "dort eine verunglimpfende Fotomontage des NS-Opfers Anne Frank auf einer Pizzaschachtel des Bielefelder Lebensmittelkonzerns Dr. Oetker erschienen war", so berichtet der WDR.

Gegenüber dem WDR bestätigte Röckemann zwar, dass er in der Gruppe war und etwas kommentiert habe, jedoch vor Kurzem ausgetreten sei. Das Bild von Anne Frank würde er nicht kennen.

Tatsächlich hat ein User von Facebook die Mitgliedschaft des Politikers in der Gruppe festgehalten. Inzwischen ist er nicht mehr als Mitglied gelistet.

Zudem würde er Menschenverachtende und rassistische Kommentare ablehnen. Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen der Fotomontage, die inzwischen wieder gelöscht ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0