So soll aus Altgruna ein völlig neues Viertel werden

Bau-Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (40, 
Grüne) stellte die Planungen vor.
Bau-Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (40, Grüne) stellte die Planungen vor.  © Steffen Füssel

Dresden - Frischekur für Altgruna: Das Stadtviertel im Dresdner Osten, zwischen Zwinglistraße, Rosenbergstraße und Grunaer Landgraben gelegen, soll dichter bebaut und aufgehübscht werden.

Hunderte Wohnungen und neue Parkanlagen könnten entstehen. Eine erste Vorschau stellte das Stadtplanungsamt jetzt im Ortsbeirat Blasewitz vor.

Drei in die Jahre gekommene 16-Geschosser prägen bislang das Viertel, dazwischen alte Grünanlagen und Wege. Die Vision der Stadtplaner: „Durch ein städtebauliches Konzept soll die ehemalige „Mitte von Altgruna neu definiert werden“, so das zuständige Amt.

Heißt konkret: Das brachliegende „Madix-Firmengelände“, ein Ärztehaus und ein Flachbau müssten abgerissen werden, neue Wege, Wohnhäuser und Grünanlagen angelegt werden.

So könnte künftig der Platz zwischen Zwinglistraße und Rosenbergstraße in Altgruna aussehen.
So könnte künftig der Platz zwischen Zwinglistraße und Rosenbergstraße in Altgruna aussehen.  © Landeshauptstadt Dresden

Das „Madix-Areal“ und weiteres Gebiet gehört dem Wohnungsriesen Vonovia: „Unser Ziel ist es, das Quartier weiter zu entwickeln und dort neuen Wohnraum zu schaffen“, so Firmensprecher Max Gille. Laut Stadtplanungsamt könnten drei große Wohnungsquartiere mit zusätzlichen Würfelhäusern entstehen.

Auch die „WG Aufbau“ plant Neubauten vor Ort. Die nächsten Schritte: Voraussichtlich im September will das Stadtplanungsamt eine Bürgerinformation vor Ort durchführen. Im Anschluss ist eine Ausstellung der Arbeiten sowie eine Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen.

Erst dann kann ein konkreter Bebauungsplan angegangen werden. Bis die Bagger rollen, können also noch ein paar Jahre vergehen ...

Das alte „Madix“-Firmenareal soll künftig bebaut werden
Das alte „Madix“-Firmenareal soll künftig bebaut werden  © Steffen Füssel




So könnte künftig der Platz zwischen Zwinglistraße und Rosenbergstraße in 
Altgruna aussehen.
So könnte künftig der Platz zwischen Zwinglistraße und Rosenbergstraße in Altgruna aussehen.  © Stadt Dresden

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0