Mehr Sport beim Bund: Soldaten müssen fitter werden Top Geld zurück bei Ikea? Bald nur noch unter einer Bedingung Top Ärzte warnen: Smartphones machen unsere Hände kaputt Top Sind Elefanten, Raubtiere & Co. bald im Zirkus verboten? Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.940 Anzeige
29.381

Muslima wird mit Handy am Steuer erwischt, ihre Ausrede ist unglaublich!

Eine Muslima in England hat die Handynutzung am Steuer damit begründet, dass sie aufgrund des Fastenmonats Ramadan zu aufgeregt gewesen sei.
Die Frau saß am Steuer und nutzte ihr Handy. (Symbolbild)
Die Frau saß am Steuer und nutzte ihr Handy. (Symbolbild)

Manchester (England) - Als ein Polizist in Altrincham bei Manchester sich einer Ampel näherte, bei Rot anhielt und in den Wagen neben sich schaute, konnte er es nicht fassen: Nicht nur, dass die Frau am Steuer mit ihrem Handy rumhantierte, ihr Sohn turnte auch noch unangeschnallt im Wagen herum.

Der Beamte hielt an und stellte die 32-Jährige zur Rede. Die Erklärung, die sie anbrachte, war unglaublich: Sie sei aufgrund des Fastenmonats Ramadan zu aufgeregt und angespannt gewesen. Sie hätte an dem Tag fast 18 Stunden nichts gegessen und getrunken und ihr Sohn habe sich ständig abgeschnallt, sie hätte nichts tun können.

Warum sie nicht rechts ranfuhr und den Sohn versuchte, zur Vernunft zu bringen, ist nicht klar. Ihr Handy habe die Frau nur in der Hand gehabt, um den Weg nach Altrincham zu finden, sie wollte die Navigation im Handy nutzen.

Normalerweise würde die Familie gar nicht groß aus dem Haus gehen, aber da bald das Opferfest anstand, habe sie Geschenke kaufen wollen.

Polizeimann und Frau machen unterschiedliche Aussagen

Die Frau sei aufgrund des Fastenmonats Ramadan zu aufgeregt und nervös gewesen. (Symbolbild)
Die Frau sei aufgrund des Fastenmonats Ramadan zu aufgeregt und nervös gewesen. (Symbolbild)

All diese Begründungen brachte die 32-Jährige vor Gericht an, da sie Einspruch gegen sechs Punkte und die rund 125 Euro Strafe eingelegt hatte. Allerdings widersprachen sich ihre Aussagen vor dem Richter und die, die sie gemacht hatte, als sie von dem Polizisten an der Straße angehalten wurde, wie die Daily Mail berichtet.

Sie war bereits am 22. Juni um 9.20 Uhr mit ihrem Toyota Auris auf der Shaftesbury Avenue in Timperly unterwegs. Erst jetzt musste sie sich für den Vorfall verantworten. Vor Gericht sagte der Polizist, der sie anhielt:

"Ich bin dem Auto bis zur Kreuzung gefolgt. Ich blieb rechts neben dem Wagen stehen. Ich blickte durchs Fenster und sah, wie die Fahrerin ihr Handy in der Hand hielt und mit dem rechten Daumen auf dem Display herumdrückte. ich machte sie darauf aufmerksam, dass ich von der Polizei sei", so der Beamte.

Als die rechts ran fuhr, sagte sie, ihr Sohn würde sich immer abschnalle. Sie erwähnte laut seiner Aussage nichts davon, dass sie vorhatte, rechts ranzufahren oder ihr Navi zu benutzen. Durch einen Dolmetscher ließ die Frau vor Gericht aber wissen, dass sie neben ihrem zwei Jahre alten Sohn auch noch ihre 11 Monate alte Tochter im Auto gehabt habe.

Ihr Sohn hätte auf dem Rücksitz gesessen und sich abgeschnallt, sie wäre in Panik geraten, hätte schnell ranfahren wollen und versucht, den Ton am Handy lauter zu stellen, damit sie die Naviansagen besser hören könne und schnell den Weg nach Altrincham finden würde. Das Gericht schenkte der Version keinen Glauben und es blieb bei der Strafe.

22 Tote und 99 Schwerverletzte durch Unfälle mit Handy am Steuer

In Holland warnen Schilder vor der Handynutzung am Steuer.
In Holland warnen Schilder vor der Handynutzung am Steuer.

Nicht nur der Polizeimann am Steuer, sondern auch die Richterin machten die Frau darauf aufmerksam, wie gefährlich es gewesen sei, mit zwei Kindern im Auto am Handy herumzuspielen.

Denn selbst, wenn man sein Handy als Navigationsgerät nutzt, dann sollte man vor dem Losfahren sicherstellen, dass es in einer Halterung befestigt ist, der Zielort eingegeben und die Lautstärke so, dass man die Ansagen gut hören kann.

Allein in Großbritannien wurden 2016 22 Menschen getötet und 99 schwer verletzt, weil ihre Unfälle durch Handynutzung am Steuer ausgelöst wurden.

Auch in Deutschland gibt es immer mehr Verkehrstote, weil im Auto beim Fahren das Handy genutzt wird. Trotz vieler Warnschilde und großer Kampagnen scheint die Gefahr in den Köpfen der Menschen noch nicht ganz angekommen zu sein.

Fotos: DPA, 123RF, Imago

Wie kommt er drauf? Trump behauptet, sein Vater käme aus Deutschland Top Wo sind 450 gerettete Flüchtlinge geblieben? Top
Hat sich Heidi von Tom Kaulitz getrennt? Vater von Heidi Klum redet Klartext Top Frau beobachtet Schwimmer, plötzlich ist er weg: Großeinsatz am Badesee! Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.837 Anzeige Frisch getraut: Darum beendete die Polizei eine Hochzeitsreise Neu Wegen Mama-Diss? Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen Neu Elf Schüler vergewaltigen Mädchen, bis es ohnmächtig wird Neu Erdogans verlängerter Arm: Noch eine Ditib-Moschee im Allgäu? Neu Unfassbar: Schwerer Unfall und niemand hilft dem Opfer Neu
Hochzeitsvideo von Dagi Bee: Wer behielt beim Torten-Anschnitt die Hand oben? Neu Erwürgte 40-Jähriger seine Frau und rief dann die Polizei? Neu Jäger bei Erntearbeiten erschossen Neu Unterstützer von Holocaust-Leugnerin wollen "Todesfahrt" verhindern Neu In der Hauptsaison! Rügen wird für Urlauber zur Staufalle Neu Fahrer (19) schrottet Porsche an Straßenlaterne Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 10.260 Anzeige Das war knapp: Kleinbus droht in Abgrund zu rutschen Neu Polizist schießt Randalierer nieder und verletzt ihn schwer Neu Bachelorette: Rafi geht sofort richtig ran, aber wird er dafür belohnt? 847 Bei diesem Bild von "Let's Dance"-Star Oana denken ihre Fans nur an eins 5.711 Jonathan Rhys Meyers qualmte im Flieger: Verhaftet! 604 Cool! Megastar Cher will für neues Album ABBA covern 403 Wie bitte? Kylie Jenner will ihr Baby auf Konzerte mitschleppen 477 Verwandlung von Sansa Stark: "GOT"-Star sieht jetzt ganz anders aus! 5.816 Nach antisemitischem Übergriff in Bonn folgt diese Aktion 123 Chaos im italienischen Fußball: Nächstem Club droht Zwangsabstieg! 1.241 Adios, Berlin! Ist Bonnie Strange (31) nach Ibiza ausgewandert? 1.064 Mit 24 Gramm Heroin im Zug erwischt: Schlosser muss in den Knast! 538 Facebook-Chef ist selbst Jude: Warum will er Posts von Holocaust-Leugnern nicht löschen? 424 Schon jetzt Rhythmus im Blut? Motsi Mabuse präsentiert Nachwuchs auf Instagram 9.109 Nach fünf Stunden ohne Einigung: Verhandlungen bei Halberg Guss vorerst gescheitert 609 Sachsens Verbraucherschützer warnen: Die fiesen Fallen der Kredit-Haie 707 Nach Asyl-Kritik: Horst Seehofer das eigentliche Opfer? 572 Die Toten Hosen bringen Bier heraus, und es ist kein Alt?! 707 Polizisten wollen "Spuckhauben" für Einsätze 1.310 Causa Özil-Erdogan: Özdemir spricht von eindeutigem Rassismus 1.836 Seelische Höllenqual: 18-Jährige zwei Jahre unschuldig in Psychiatrie gesperrt 2.024 Klaudia mit K: Kehrt ihr Freund nicht mehr zu ihr zurück? 704 Schlag gegen Araber-Clan: 77 Immobilien beschlagnahmt 2.087 Dieser Arzt findet "Strafgebühr" für Notaufnahmen angemessen 920 Mülltonnen angezündet? Staatsanwältin ermittelt weiter gegen Kraftklub-Star 1.347 Flammenmeer kreist Feuerwehrleute ein: Großbrand auf Getreidefeld 4.892 Nach Attacke auf jüdischen Professor: Täter schlägt erneut zu 579 Star-Dirigent Thielemann über "Negerküsse", PEGIDA und AfD... 8.040 Achtung: Abzocker behaupten, Empfänger beim Pornoschauen zu filmen! 2.796 Mega Peinlich! Arsenal fällt auf Trickbetrüger rein 4.118 Eigene Frau (†44) stranguliert: Syrer (49) muss lebenslang hinter Gitter 2.412 Aktivste Mafia in Deutschland: 'Ndrangheta setzt bei Drogen auf Hamburger Hafen 2.494 Trump stellt Artikel 5 des NATO-Vertrages infrage und redet über Dritten Weltkrieg 12.163