Schlechter Karnevals-Scherz: Darum sucht die Polizei Pink Panther und Minions

Alzenau - Zwei Minions und ein Pink Panther stehen bei der Alzenauer Polizei seit Montag auf der Fahndungsliste: Die verkleideten Langfinger hatten gemeinsam mit Kumpanen in einem Taxi vier Kopfstützen gestohlen.

Fotomontage: Zwei der Männer waren als Minions (Re.), ein dritter als der Pink Panther verkleidet (Symbolbild).
Fotomontage: Zwei der Männer waren als Minions (Re.), ein dritter als der Pink Panther verkleidet (Symbolbild).  © DPA

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ließen sich insgesamt acht kostümierte junge Männer mit einen Großraumtaxi in die Nähe des Krankenhauses Aschaffenburg-Alzenau chauffieren - darunter die Minions und Pink Panther.

Am Zielort angekommen, suchten die Passagiere mit den Stützen zu Fuß das Weite. Die Fahndung nach den kostümierten Dieben war zunächst erfolglos. "Immerhin haben die Männer die Fahrt bezahlt", sagte ein Polizeisprecher.

"Was sie mit den Kopfstützen anfangen wollen, wissen wohl nur sie selbst."

Seit Montag sucht die Polizei vergeblich nach den kostümierten Langfingern (Symbolbild).
Seit Montag sucht die Polizei vergeblich nach den kostümierten Langfingern (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0