26-Jähriger sprengt mit 5,2 Promille das Disco-Klo

Wie schafft man es, so besoffen noch einen Böller zu zünden?
Wie schafft man es, so besoffen noch einen Böller zu zünden?

Amberg - Als die Beamten in der oberpfälzischen Diskothek eintrafen, glaubten sie ihren Augen - und dem Alkoholmessgerät -kaum. Ein selbsternannter Pyrotechniker hatte die Toilettenschüssel in die Luft gesprengt. Ziemlich viel Alk hatte ihm anscheinend jegliche Hemmungen genommen.

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Samstag gab es in der Amberger Disco "Tenne" eine heftige Explosion! Der Grund?

Laut Polizeibericht hatte ein 26-jähriger Hirschauer einen riesigen Böller in die Kloschüssel des Herren-WC geschmissen. Durch den Knall wurde das Porzellan komplett zerlegt.

Glücklicherweise wurden bei der Aktion keine Personen verletzt. Die alarmierten Polizisten führten einen Alkoholtest durch. Der ergab sage und schreibe 5,24 Promille!! Nur die wenigsten Menschen überleben einen so hohen Blutalkoholwert! Doch anscheinend hatte es bei dem jungen Mann noch gereicht, um einen Sprengsatz zu zünden.

Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Welche Konsequenzen es für den Trunkenbold gibt, ist noch nicht geklärt.