Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

TOP

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.512

52:7! Monarchs rupfen die Berlin Adler

Dresden - Die Footballer der Dresden Monarchs haben auch das zweite Spiel nach der WM-Pause für sich entschieden. Mit einer überzeugenden Vorstellung siegten die Königlichen gegen die Berlin Adler.
Donald Russell (links) und Robert Sommer klatschen ab und freuen sich über den Sieg.
Donald Russell (links) und Robert Sommer klatschen ab und freuen sich über den Sieg.

Von Tina Hofmann

Dresden - Die Footballer der Dresden Monarchs präsentieren sich nach der WM-Pause weiter in bestechender Form. Das Team von Trainer John Leijten rupfte am Sonnabend im Heimspiel die Berlin Adler förmlich.

Der Gastgeber setzte sich vor 2240 Zuschauern im Heinz-Steyer-Stadion mit 52:7 (14:0, 17:7, 14:0, 7:0) gegen das Team aus der Hauptstadt durch.

Überragender Akteur war dabei Runningback Donald Russell, der es auf drei Touchdowns brachte und im letzten Viertel sogar geschont werden konnte.

Doch auch der neue Quarterback Jake Medlock wusste zu überzeugen. Nach der Partie bei den Berlin Rebels gab er am Sonnabend sein Heimdebüt.

Gleich den ersten Angriffsversuch der Adler stoppte der Gastgeber und kam durch Bradley Fraser in der 6. Minute zum ersten Touchdown, das Field Goal von Jan Hilgenfeldt sorgte für das 7:0.

Russell (links) war von den Adlern nicht zu halten.
Russell (links) war von den Adlern nicht zu halten.

Nur drei Minuten später tankte sich Runningback Donald Russell über das halbe Spielfeld - PAT Hilgenfeldt, 14:0. Erst im zweiten Viertel gelang den Adlern dann durch Lemar Johnson der erste Touchdown (14:7, 13. Minute), doch die Monarchs ließen sich davon überhaupt nicht beeindrucken.

Der Touchdown vom neuen Quarterback Medlock (15.) und ein 28-Yard Field Goal von Hilgenfeldt sorgten für eine komfortable 24:7-Führung (20.)

Vor der Pause setzten die Königlichen den nächsten Nadelstich. Nach der Balleroberung von Cornerback Trevar Deed lief Russell zum nächsten Wahnsinns-Touchdown und Hilgenfeldt sorgte mit dem PAT für das 31:7 (21.).

Kaum aus der Kabine gekommen, schockte der Gastgeber die Adler das nächste Mal. Über 57 Yard lief Russell zum nächsten Touchdown (25.). Berlin brachte in der Offensive nicht viel zustande, wobei die Defense der Monarchs konzentriert und konsequent verteidigte.

Sieben Minuten später besorgte Kicker Jan Hilgenfeldt Touchdown und Extrapunkt gleich selbst und sorgte für die 45:7-Führung (32.).

Im letzten Viertel konnten es sich die Königlichen sogar leisten, Russell draußen zu lassen. Erneut war es Hilgenfeldt, der mit Touchdown und Extrapunkt für den 52:7-Endstand sorgte.

Trainer John Leijten konnte zufrieden sein.
Trainer John Leijten konnte zufrieden sein.

Fotos: Lutz Hentschel

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

NEU

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

NEU

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

NEU

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

NEU

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

2.333

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

3.441

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.343

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.351

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.375

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

6.912

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

11.670

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

788

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

3.840

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.023

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

3.536

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

5.799

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

12.694

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

753
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.210

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.154

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

7.309

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.295

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

575

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.120

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

5.811

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.647

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

6.851

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

348

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

215

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.634

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.671

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.144

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

6.919

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

445

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.248

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.558

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.759

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

4.712

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.329

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

10.211

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.734
Update

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

8.038

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.827