Bitter: Nächste Monarchs-Pleite in Kiel

Jan Hilgenfeldt (am Ball) musste mit einem Fieldgoal für die ersten Punkte sorgen.
Jan Hilgenfeldt (am Ball) musste mit einem Fieldgoal für die ersten Punkte sorgen.

Kiel/dresden - Nach der herben Heimschlappe gegen Braunschweig folgte am Sonnabend der nächste heftige Dämpfer für die mit Titelambitionen gestarteteten Footballer der Dresden Monarchs.

Bei den Kiel Baltic Hurricanes musste sich das Team von Trainer John Leijten mit 17:21 (0:7, 3:7, 7:7, 7:0) geschlagen geben. Dabei klingt das Ergebnis noch weniger deutlich, als der Spielverlauf und vor allem der Leistungsunterschied waren.

Denn wie schon gegen Braunschweig hatten die Monarchs mit einigen gravierenden Eigenfehlern zu kämpfen. Das begann schon im ersten Viertel mit einer fehlerhaften Ballübergabe zwischen Quarterback Clay Belton und Runningback Donald Russell.

Generell erwischte Belton, wie schon gegen die New Yorker Lions, keinen besonders guten Tag.

Unglaublich: Den Monarchs gelang in der ersten Hälfte kein einziger Touchdown. So musste Kicker Jan Hilgenfeldt die ersten drei Punkte per Fieldgoal (18. Minute) erkämpfen.

Clay Belton (links) und Donald Russell (Mitte) hatten wie schon gegen Braunschweig am Ende nichts zu lachen.
Clay Belton (links) und Donald Russell (Mitte) hatten wie schon gegen Braunschweig am Ende nichts zu lachen.

Kurz vor der Halbzeit musste Kiels starker Runningback Andreas Hofbauer verletzt vom Feld, doch auch diesen Vorteil konnten die "Königlichen" nicht für sich nutzen.

Denn aucht mit seinem Ersatz Mohamed Arfaoui hatten sie alle Hände voll zu tun. Erst gegen Ende des dritten Viertels wachte das Leijten-Team auf - zu spät.

Denn die beiden Touchdowns von Hilgenfeldt (35. Minute) und Radko Zoller (41.) reichten nicht mehr, um den Gegner in die Knie zu zwingen.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen bleiben die Monarchs damit auf dem vierten Platz in der Tabelle hängen und dürfen sich nun gar keinen Patzer mehr leisten, wenn Platz zwei am Ende noch erreicht werden will.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0