Drama in Schwimmbad: Zwei Mädchen retten 11-Jährige vorm Ertrinken

Fürstenfeldbruck - Zwei Mädchen sind in einem Schwimmbad in Fürstenfeldbruck zu Heldinnen geworden. Die beiden Kinder haben eine Elfjährige in der "AmperOase" in Bayern vor dem Ertrinken gerettet.

Ein erst elf Jahre altes Mädchen hätte beinahe ihr Leben verloren. (Symbolbild)
Ein erst elf Jahre altes Mädchen hätte beinahe ihr Leben verloren. (Symbolbild)  © Yana Tatevosian/123RF

Wie der "BR" unter Bezugnahme auf die Polizei berichtet, war das junge Mädchen am Samstagabend im Schwimmerbecken des Freizeitzentrums plötzlich untergegangen.

Eine ihrer Freundinnen (10), mit der sie die "AmperOase" besuchte, entdeckte die Elfjährige kurz darauf am Boden des Beckens und reagierte blitzschnell. Ihr gelang es, das Mädchen an die Wasseroberfläche zu bringen und darüber hinaus auf die akute Notlage aufmerksam zu machen.

Eine weitere Freundin (12) half der Zehnjährigen in der Folge, die Elfjährige an den Rand des Beckens zu bringen. Ein Bademeister, der den Notfall ebenfalls bemerkt hatte, leistete sofort Erste Hilfe.

Die Elfjährige wurde zunächst vom Bademeister und im Anschluss von den alarmierten Rettungskräften reanimiert. Sie kam mit einem zusätzlich angeforderten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus der bayerischen Landeshauptstadt.

Derzeit befindet sich das Mädchen nicht mehr in Lebensgefahr, sondern auf dem Weg der Besserung. Die Behandlung dauert nach dem beängstigenden Zwischenfall aktuell jedoch weiter an.

In der "AmperOase" in Fürstenfeldbruck ist es am Wochenende zu einem Notfall gekommen.
In der "AmperOase" in Fürstenfeldbruck ist es am Wochenende zu einem Notfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Yana Tatevosian/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0