Airbus aus Abu Dhabi über Deutschland: Kampfjets müssen eingreifen

Amsterdam - Weil es an Bord eines Passagierflugzeugs zu einer Schlägerei kam, mussten Samstagmorgen niederländische Kampfjets starten.

Zwei niederländische F-16-Kampfjets mussten aufsteigen. (Symbolbild)
Zwei niederländische F-16-Kampfjets mussten aufsteigen. (Symbolbild)  © Bruce Omori/EPA/dpa

Nach Angaben einer Polizeisprecherin sei ein Passagier (29) aus den USA plötzlich aggressiv geworden. Als er gebeten wurde, sich wegen der Vorbereitung zur Landung wieder auf seinen Platz zu setzen, soll er ausgerastet sein und es gab plötzlich eine Schlägerei.

Die Maschine kam aus Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) und befand sich zu dem Zeitpunkt gerade im deutschen Luftraum. Wie der "Focus" berichtet, stiegen laut Behördenangaben aus Sicherheitsgründen zwei F-16-Kampfjets auf und begleiteten den Airbus der Fluggesellschaft KLM die restlichen 30 Minuten bis zur Landung auf dem Flughafen Amsterdam Schiphol.

Unterdessen konnten Crew-Mitglieder und andere Passagiere den Mann überwältigen, er wurde nach der Landung festgenommen und kam zur psychiatrischen Untersuchung in eine Klinik. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Die niederländische Luftwaffe erklärte zu dem Vorfall, dass Kampfjets zwar immer in Bereitschaft sind, aber nur in besonderen Ausnahmefällen aufsteigen.

Titelfoto: Bruce Omori/EPA/dpa