Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
3.006

Amtlich! Grünes Licht für Autos auf dem Brühl

Chemnitz - Fahr doch mal übern Brühl: Das Rathaus gibt Grünes Licht für Autos auf dem einstigen Pracht-Boulevard! Ob auch die berühmten Kugelleuchten gerettet sind, ist noch offen.
Die Stadt beugt sich den Interessen der Investoren und macht den Brühl befahrbar, so Tiefbauamtsleiter Bernd Gregorzyk (57).
Die Stadt beugt sich den Interessen der Investoren und macht den Brühl befahrbar, so Tiefbauamtsleiter Bernd Gregorzyk (57).

Chemnitz - Fahr doch mal übern Brühl: Das Rathaus gibt Grünes Licht für Autos auf dem einstigen Pracht-Boulevard! Ob auch die berühmten Kugelleuchten gerettet sind, ist noch offen.

Zwischen Georg- und Zöllnerstraße sollen Anlieger und Anlieferer Auto fahren können. Die Idee eines Wohnboulevards im nördlichen Teil - sie stammt aus dem Planungsentwurf des Architekturbüros Albert Speer von 2013 - wird aufgegeben.

„Eine Vermarktung ohne Gewerbeflächen wird von Eigentümern als schwierig bezeichnet“, sagt Tiefbauamtsleiter Bernd Gregorzyk (57). Der Brühl wird in gesamter Länge befahrbar.

„Einen Schleichverkehr parallel zur Mühlenstraße werden wir verhindern“, so Gregorzyk.

Gebaut und gebuddelt wird auf dem Brühl seit vier Jahren. Autos werden auf dem Boulevard künftig dazugehören.
Gebaut und gebuddelt wird auf dem Brühl seit vier Jahren. Autos werden auf dem Boulevard künftig dazugehören.

Ob mit den Autos die Kugelleuchten weichen?

Um den Erhalt der Lampen aus den 1980er-Jahren kämpfen die Chemnitzer noch. Im Oktober hatte die Denkmalschutzbehörde der Stadt den Antrag gestellt, die Kugellampen unter Schutz zu stellen.

Die Antwort des Landesamtes für Denkmalschutz sei aber noch nicht im Rathaus eingegangen.

Seit 2011 wurden laut Stadt rund 20 Millionen Euro in Gebäude und Infrastruktur am Brühl investiert. Mit dem Geld seien 15 Gebäude saniert worden, neun befinden sich im Ausbau, etwa 25 sollen bis 2017/18 fertig sein.

Noch hat das Landesamt für Denkmalschutz nicht entschieden, ob die Kugellampen erhalten bleiben müssen.
Noch hat das Landesamt für Denkmalschutz nicht entschieden, ob die Kugellampen erhalten bleiben müssen.

Schade drum

Kommentar von Falk Ester

Unser alter Brühl: Heruntergekommen, leer, in seiner Verlassenheit fast schon morbide schön, erinnerte er jahrelang an den Glanz vergangener Tage. Das Versprechen, ihn auferstehen zu lassen, hält das Rathaus aber nicht ein. Zumindest nicht ganz.

Die Stadt belebt den Brühl schon. Aber wie? Da kommen Wohnungen, Gewerbeeinheiten, Zufahrtswege und Autos! Der Charakter der Fußgängermeile geht verloren, wenn der Brühl für Anlieger und Anlieferer geöffnet wird. Was passierte mit den Plänen, Studenten anzusiedeln, Subkultur, Kneipe, Nachtleben. Freisitze statt Autoabgase! Das hätte dem Brühl gut getan, ja der ganzen Stadt. Es ist eine Erfahrung aus anderen Orten: Studenten beleben Innenstädte, siehe Leipzig. Nur wie sollen Studenten Wohnungsmieten von bis zu 1000 Euro aufbringen?

So wird der Brühl ein Wohnquartier wie jedes andere. Bürgerlich und lärmberuhigt. Schade drum, wenn’s dann heißen wird: Operation gelungen, Patient tot.

Fotos: Maik Börner, Stadtverwaltung CH

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

3.080

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.589

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.219

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.801

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.958

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.142

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.224

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.634

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.557

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.565

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.485

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.261

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

860

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.434

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.112

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.067

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.650

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

15.134

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

803
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.451

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.355

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.855

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.478

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

613

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.286

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.077

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.729

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.313

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

407

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

229

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.729

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.791

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.214

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.091

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

468

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.277

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.879