An seiner Tanke gehen die Einbrecher ein und aus

Immer wieder werden seine Tankstellen von Einbrechern ausgeräumt.
Immer wieder werden seine Tankstellen von Einbrechern ausgeräumt.

Von Andrzej Rydzik

Großenhain - Gert Hentzschel (50) ist Sachsens Pechvogel unter den Tankstellen-Besitzern und -Pächtern. Schon zum dritten Mal haben Ganoven seine Tanke als Selbstbedienungsladen begriffen - die Scheibe eingeschlagen und Zigaretten geklaut.

„Langsam verdiene ich einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde“, nimmt Gert Hentzschel den jüngsten Einbruch mit Humor.

„Das wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein.“ Zwei Freie Tankstellen unterhält er in Großenhain: im Ortsteil Zschauitz und in Großraschütz.

Letztere wurde in der Nacht von Dieben heimgesucht. „Mit einer Eisenstange haben die Täter eine Scheibe eingeschlagen, sich zig Zigarettenschachteln gegriffen. Der Schaden hält sich mit rund 400 Euro in Grenzen, aber die Versicherung stuft mich mit jedem Einbruch hoch.“

Erst vor zwei Wochen hatten Diebe die Glastür der Tankstelle in Zschauitz mit einem Gullydeckel eingeschmissen, Kippen für 7000 Euro geklaut.

Mitte Mai verschwanden dort Zigaretten für 7000 Euro: Der Dieb hatte eine Plastikabdeckung aufgehebelt, sich am Heizkörper vorbei in den Verkaufsraum gequetscht.

Gert Hentzschel (50) ist schon wieder beklaut worden. Zigaretten-Diebe haben jüngst die Scheibe seiner Tankstelle in Großraschütz zerstört, Beute gemacht.
Gert Hentzschel (50) ist schon wieder beklaut worden. Zigaretten-Diebe haben jüngst die Scheibe seiner Tankstelle in Großraschütz zerstört, Beute gemacht.

Fotos: Ove Landgraf


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0