Ab ins Wasser! Hartgesottene gehen in Jena zu Neujahr baden

Jena - Vor mehreren Hundert Zuschauern sind an Neujahr wieder besonders Hartgesottene im Jenaer Schleichersee baden gegangen.

Mit Anlauf ging es für die ganz harten in den See.
Mit Anlauf ging es für die ganz harten in den See.  © DPA

Der Betreiber Jenaer Bäder und Freizeit lud wieder zum kostenlosen Neujahrsschwimmen in das Südbad. Bei acht Grad Lufttemperatur und fünf Grad Wassertemperatur folgten die Teilnehmer dem Aufruf teils kostümiert, teils in klassischen Bade-Outfits.

Erstmals konnten sich die Schwimmer in einer mobilen Sauna aufwärmen. Auch im Freibad in Kaltennordheim (Wartburgkreis) war geplant, dass Schwimmer das neue Jahr besonders erfrischend begrüßen konnten.

Längst nicht nur in Thüringen springen Menschen zum Neujahrstag in teils eiskalte Gewässer: In Berlin etwa schwimmen sie im Orankesse, vor Stralsund in der Ostsee oder vor Norderney in der Nordsee. In Rom wagen sich besonders Mutige in den Tiber oder in Kopenhagen ins Hafenbecken.

Bei doch sehr frischen Temperaturen fingen die Menschen an zu baden.
Bei doch sehr frischen Temperaturen fingen die Menschen an zu baden.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0