So krass wurde Biggest-Loser-Kandidat Benny gedisst

Der 26-Jährige hatte sehr unter den Anfeindungen zu leiden.
Der 26-Jährige hatte sehr unter den Anfeindungen zu leiden.  ©  SAT.1 / Benedikt Mueller

Andalusien/Bürstadt - In der vergangenen Folge konnten die Kandidatin von "The Biggest Loser" ordentlich Dampf ablassen. Auch Benny aus Hessen gab beim Boxen alles.

"Fette Schwuchtel" ist eine von vielen Beleidigungen, die der mit 126 Kilo gestartete Benny bereits ertragen musste.

Er habe versucht, sich ein dickes Fell aufzubauen, so der 26-Jährige. "Aber es tut trotzdem immer noch weh, wenn Leute einem das mitten auf der Straße hinterherrufen" gesteht der Biggest-Loser-Kandidat.

Zusammen mit Coach Ramin Abtin ließ er seine angestauten Gefühle beim Training raus, schlug energisch gegen das Box-Polster in Ramins Hand.

Auch die anderen Kandidaten hatten Erschreckendes zu berichten, weinten vor laufender Kamera und sagten anschließend, unter Ramins Anleitung, den verletzenden Erinnerungen den Kampf an.

Besonders tragisch: Laut "Bild" sollen manche Szenen der Folge so drastisch gewesen sein, dass sie nicht im TV gezeigt werden konnten. Der Coach selbst, soll sogar die Aufzeichnungen teilweise unterbrochen haben, weil die Beleidigungen einfach zu krass waren!

Hoffen wir, dass die Boxstunde den Kandidaten helfen konnte, ihre schlimmen Diss-Erfahrungen ein Stück weit zu verarbeiten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0