Wurde eine junge Frau mit Absicht überfahren? Top Läufer (30) bricht bei Marathon zusammen und stirbt! Top Romy Schneiders 80. Geburtstag: Nach Schwarzers Doku redet ihr Ex-Mann Klartext Top Mann (45) stürzt aus Fenster und attackiert Arzt! Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 13.245 Anzeige
760

So will Andrea Nahles ihre Genossen zum "JA" für die GroKo bewegen

Erneuerung der Partei: SPD-Chefin Andrea Nahles warb am Sonntag in Mainz für die große Koalition

Die große Koalition mit der CDU kann für die SPD eine wichtige Gelegenheit für die eigene Image-Kampagne sein, stellte Neu-Chefin Andrea Nahles am Sonntag klar.
Neben der Aufpolierung des eigenen Images soll natürlich gute Arbeit in der Regierung im Vordergrund stehen.
Neben der Aufpolierung des eigenen Images soll natürlich gute Arbeit in der Regierung im Vordergrund stehen.

Mainz - Die designierte SPD-Vorsitzende Andrea Nahles will die Erneuerung der SPD auch in einer großen Koalition zum Schwerpunkt machen.

"Beide Anliegen - gute Arbeit in der Regierung zu leisten und gleichzeitig auch unseren eigenen Laden auf Vordermann zu bringen -, das sind zwei wichtige und gleichberechtigte Anliegen, die die SPD hat", sagte die Fraktionschefin am Sonntag vor der vierten SPD-Regionalkonferenz in Mainz (TAG24 berichtete).

Sie gab in der internen Diskussion nach Teilnehmerangaben Fehler in der SPD-Spitze zu: den früheren Ausschluss der großen Koalition und die Personaldebatte um Martin Schulz, der Außenminister werden wollte und dann zurücktrat. Die SPD-Spitze wirbt mit Regionalkonferenzen an der Basis für den ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der Union.

Etwa 460.000 Parteimitglieder stimmen vom kommenden Dienstag an bis zum 2. März über den Koalitionsvertrag ab. "Ich bin optimistisch", sagte Nahles. Mit Blick auf die ersten drei Treffen betonte sie: "Insgesamt habe ich festgestellt, ist die Zustimmung zum Koalitionsvertrag (...) sehr groß." Nach Mainz kamen laut SPD rund 650 Genossen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Ihre wichtigsten Anliegen waren die Frage von Erneuerung und Profilierung in einer großen Koalition und die Herausforderungen für die Arbeitswelt.

SPD-Vizechefin Malu Dreyer will den Genossen die Sorge vor fehlender Erneuerung nehmen. "Das Hauptthema auch derjenigen, die die Entscheidung eher kritisch bewerten, ist die Angst, dass die SPD ihren Erneuerungsprozess, ihre Veränderung, hinten anstellt", sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin vor Beginn.

Trotzdem stehen noch viele SPD-Parteigenossen auf der Seite von Juso Kevin Kühnert. Er sieht die große Koalition als gewaltiges Übel für seine Partei.
Trotzdem stehen noch viele SPD-Parteigenossen auf der Seite von Juso Kevin Kühnert. Er sieht die große Koalition als gewaltiges Übel für seine Partei.

"Es liegt an uns gemeinsam, dass die SPD sich wirklich auf den Weg macht." Keine andere Partei könne Zukunftsfragen wie Digitalisierung und soziale Sicherheit mehr miteinander versöhnen.

Der rheinland-pfälzische SPD-Chef Roger Lewentz warb für den Koalitionsvertrag, zeigte sich aber kritisch der Parteispitze gegenüber. "Ich glaube, dass die Partei ziemlich durcheinandergeworfen wurde durch aufeinanderfolgende Entscheidungen, die schwer vermittelbar waren", sagte Lewentz vor dem Treffen. "Da gehört zunächst mal eine gewisse Ruhe dazu, nicht jeden Tag neue Herausforderungen unseren Mitgliedern vor die Füße zu werfen." SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer sagte, die SPD müsse zu alter Kraft zurückkommen.

Die Basis ist gespalten. Helmut Schäfer von der SPD Gillenfeld in der Eifel sagte vor der Konferenz: "Das Land braucht eine Regierung. Wenn wir Nein sagen, kommt das pure Chaos." Das Treffen hat ihn darin noch bekräftigt. Er sei vor allem von der Ehrlichkeit von Nahles überzeugt. "Dann sollte man denen schon noch mal eine Chance geben."

Birgit Stecker aus der SPD Armsheim (Rheinhessen) war erst gegen die GroKo, ist aber nun davon überzeugt: "Ich meine schon, dass man da eine Verantwortung hat." Harald Braun von der SPD Riedstadt (Hessen) ist gegen die GroKo: "Ich denke, es ist der Untergang der SPD", sagte er. Der Koalitionsvertrag sei zu Gesundheit und Rente nur Makulatur.

Der Juso Alexander Lang aus Ginsheim-Gustavsburg (Hessen) zeigte sich ebenfalls kritisch. "Es passiert wieder vier Jahre nichts." Und fordert personelle Änderungen: "Wenn man einen Kurswechsel haben möchte, braucht man wirklich andere Personen."

Fotos: DPA, dpa/Andreas Arnold

Stürmisch: "Fabienne" legt Bahn-Verkehr in Hessen lahm Neu Chethrin Schulze und Daniel Völz gemeinsam auf Oktoberfest gesichtet Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 4.221 Anzeige Entscheidung in Sicht: Wird Maaßen doch nicht befördert? Neu Update Bluttat in der Innenstadt: Syrer geht mit Messer auf Passant los Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.640 Anzeige Mädchen (15) wegen Mord an ihrer Mutter (†44) und Schwester (†19) verhaftet 4.085 Grausamer Verdacht: Tötete Mann seine Mutter mit Fön in der Badewanne? 727 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.091 Anzeige Mit einem Geheimnis macht Pietro Lombardi seinen Fans Mut 734 Ducato liegt in Straßengraben: Doch warum fehlt vom Fahrer jede Spur? 1.745 Frau entdeckt Schlange im Hinterhof, doch das ist nicht der größte Schock 2.690
Schreckliche Bilder: Tierquäler schneidet Welpe das rechte Ohr ab 1.018 Damit jeder Bescheid weiß: Jens Büchner lässt sich Ego-Tattoo stechen 1.181
Nach Pocahontas: Neuer Song und Album-Termin von AnnenMayKantereit 585 Versuchte Tötung auf St. Pauli: Tatverdächtiger festgenommen! 1.276 0:5! HSV rotiert sich gegen Regensburg ins Desaster 151 Nach Oktoberfest-Besuch: Betrunkener stürzt vor Zug auf Bahngleise 1.069 Wegen ihrer Hautfarbe? Mann würgt junge Frauen 2.114 Nach Eklat der BVB-Fans: TSG spricht von Mordaufruf gegen Hopp! 863 Mann (48) stirbt nach Wohnhausbrand in Weinheim 516 Ärzte schicken Mutter mit kranker Tochter (5) nach Hause: Kurz darauf stirbt die Kleine 3.285 Nun doch! Denisé Kappès zeigt Gesicht von Freund Tim 499 Erwarten "Schwiegertochter gesucht"-Ingo und seine Annika Nachwuchs? 2.075 Trennungsschock bei Robbie Williams: Sie brannte mit seinem Kumpel durch! 4.555 Bundesweite Fahndung! Wer hat diese Frau mit ihren Babys gesehen? 2.083 Drama bei Wiesn-Besuch: Frau trennt sich Finger ab 4.593 Trotz Sturmtiefs: Deshalb gab es beim Reeperbahn-Festival neuen Besucherrekord! 41 Burka-Verbot! Hier wollen die Bürger, dass die Verschleierung verhindert wird 4.544 Großkreutz unter Tränen: "Wollte mit Fußball nichts zu tun haben!" 1.013 Kaltes Wetter, aber Cathy Lugner macht uns heiße Gedanken! 1.635 FDP-Vize Kubicki hat genug von Maaßen-Debatte und SPD: "Es wird Zeit, die Wähler zu befragen" 831 Verkauft dieser Souvenir-Shop am Ballermann wirklich Hitler-T-Shirts? 2.256 Krass! Polizei stoppt illegales Autorennen von London nach Frankfurt 1.431 Hambacher Forst: Einige Tausend protestieren gegen Abholzung 807 Mädchen steigt aus Bus und wird von 79-Jährigem auf widerliche Weise angefasst 338 Bei diesem Hollywood-Star gerät Til Schweiger ins Schwärmen 771 Wie verrückt ist das denn? Darum baden Forscher Kraken in Ecstasy! 1.097 Sorge um Karl Lagerfeld: Mit diesem Auftritt schockt der Designer die Fans 4.590 Riesenzoff auf Schalke: Di Santo laut Tedesco "Respektlos!" 1.081 Schlag ins Gesicht, Biss ins Bein: 28-Jähriger verletzt mehrere Polizisten! 2.766 Nach Show-Desastern: Letzte Sendung für Kiwi auf dem Lerchenberg! 13.364 "Es ist sehr schwer gerade": Lilly Becker redet sich Frust von der Seele 1.718 "Verrückte Uvula": Stefanie Giesinger überrascht mit ungewöhnlichem Detail im Mund 1.299 Ernte auf ein Drittel geschrumpft: Jetzt werden Zwiebeln richtig teuer 1.399 "Rückschritt": Wäre Ausbau von Flüchtlingsunterkunft ein riesiger Fehler? 1.481 Brand in umstrittenem Ankerzentrum: Jetzt ermittelt die Polizei vor Ort 2.922 Tiefer in der Krise als gedacht? Wie steht es um den Modekonzern Gerry Weber wirklich? 166 Feuer-Drama! Zwei Tote bei Autounfall 5.624 Bald nur noch Steinmeier? Weitere Politiker haben keine Lust auf Essen mit Erdogan 2.268 Update