Angela Merkel gibt Startschuss für Millionen-Fabrik in Kamenz

Kanzlerin Angela Merkel (62, CDU) spricht beim Rundgang mit Arbeiterin Bettina Wallicke (li.).
Kanzlerin Angela Merkel (62, CDU) spricht beim Rundgang mit Arbeiterin Bettina Wallicke (li.).  © Norbert Neumann

Kamenz - Ein großer Tag für Sachsens Wirtschaft: Bundeskanzlerin Angela Merkel (62, CDU) hat am Montag in Kamenz den Grundstein für eine neue Batterie-Fabrik gelegt.

Das Werk soll einmal eines der größten seiner Art weltweit werden. Investor ist Daimler, dessen Tochter Accumotive die Fabrik betreiben wird. Laut Daimler-Chef Dieter Zetsche werden 500 Millionen Euro investiert (TAG24 berichtete).

Ihren Hauptsitz hat die Accumotive in Nabern bei Stuttgart. Kamenz eingeschlossen arbeiten dort 500 Menschen, davon 350 in Kamenz, direkt wo bereits seit 2012 produziert wird. Das erweiterte Kamenzer Werk soll 2018 fertig sein. Dann gibt es in Kamenz bis zu 700 Jobs, so ein Sprecher zu TAG24.

"Kamenz ist unser Know-How-Träger in Sachen E-Mobilität", so der Daimler-Sprecher weiter. Die zweite Kamenzer Fabrik sei zudem als klimaneutrale Fabrik konzipiert.

Der Konzern will nach eigenen Angaben bis 2022 mehr als zehn reine Elektroautos in Serie haben.

Erfreut über das Vorhaben zeigte sich am Montag Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor Ort: "Daimler setzt bei dieser für Deutschland und Europa wichtigen Investition auf Sachsen - ich sage danke und herzlich willkommen!"

Die Grundsteinlegung in der Lausitz sei ein "Zukunfts-Signal".

"Mit der Investition trägt Daimler entscheidend dazu bei, den guten Ruf Sachsens als traditionsreiches und modernes Autoland zu festigen."

Die Accumotive-Batterie-Fabrik im Kamenz, Werk I. wurde 2012 eröffnet. Hier werden Batterien für den Elektro-Smart gebaut.
Die Accumotive-Batterie-Fabrik im Kamenz, Werk I. wurde 2012 eröffnet. Hier werden Batterien für den Elektro-Smart gebaut.  © Torsten Hilscher
 Angeregte Diskussion mit der Kanzlerin über E-Mobilität in Kamenz (g. li.: Markus Schäfer, Vorstandsmitglied Daimler, re: Frank Blome, GF Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG.).
Angeregte Diskussion mit der Kanzlerin über E-Mobilität in Kamenz (g. li.: Markus Schäfer, Vorstandsmitglied Daimler, re: Frank Blome, GF Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG.).  © Norbert Neumann
Daimler-Chef Dieter Zetsche (64), Angela Merkel (62) und Stanislaw Tillich (58, beide CDU) mit guter Laune während des Rundgangs in der Produktion.
Daimler-Chef Dieter Zetsche (64), Angela Merkel (62) und Stanislaw Tillich (58, beide CDU) mit guter Laune während des Rundgangs in der Produktion.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0