Krebsgefahr! Studien beweisen: Selfies zerstören Deine Haut Top Kölner Giftmischer (29) plante Terror-Anschlag mit Biobombe! Top Eine Runde ausrasten: Diese Musikgröße soll Samu Haber bei "The Voice" ersetzen Top Paar bedroht spielende Kinder mit Messer und zieht dann eine Waffe Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 32.665 Anzeige
15.317

Merkel: Ich glaube nicht, dass es nur Einzelfälle sind

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (61, CDU) hält nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln weitreichende Konsequenzen für nötig.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (61, CDU) will konsequent gegen die Täter vorgehen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (61, CDU) will konsequent gegen die Täter vorgehen.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (61, CDU) hält nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln weitreichende Konsequenzen für nötig: Härteres Vorgehen gegen die Tätergruppierungen und konsequentere Abschiebungen von kriminellen Ausländern.

"Was in der Silvesternacht passiert ist, das ist völlig inakzeptabel", sagte Merkel. "Es sind widerwärtige, kriminelle Taten, (...) die Deutschland nicht hinnehmen wird."

Der Staat habe die Pflicht, die richtigen Antworten zu finden, "wenn es rechtlicher Änderungen bedarf, oder wenn es auch Polizeipräsenz bedarf".

Zu reden sei unter anderem über möglichen Handlungsbedarf bei der Ausweisung von straffälligen Ausländern. Es sei zu prüfen, "ob wir, was Ausreisenotwendigkeiten anbelangt (...) schon alles getan haben, was notwendig ist, um hier auch klare Zeichen zu setzen an diejenigen, die nicht gewillt sind, unsere Rechtsordnung einzuhalten".

Auch über die Grundlagen des kulturellen Zusammenlebens in Deutschland sei zu sprechen: "Und was die Menschen mit Recht erwarten, ist, dass diesen Worten dann Taten folgen."

Hunderte Chaoten sorgten vor dem Kölner Hauptbahnhof für schreckliche Szenen.
Hunderte Chaoten sorgten vor dem Kölner Hauptbahnhof für schreckliche Szenen.

Aus den Geschehnissen ergäben sich "einige sehr ernsthafte Fragen, die über Köln hinausgehen". Es stelle sich etwa die Frage nach Verbindungen, Verhaltensmustern und danach, ob es "in Teilen von Gruppen" Frauenverachtung gebe.

"Wir müssen dem mit aller Entschiedenheit entgegentreten. Denn ich glaube nicht, dass es nur Einzelfälle sind." Wenn sich Frauen schutzlos und ausgeliefert fühlten, sei das auch für sie persönlich unerträglich.

In der Silvesternacht hatten sich am Kölner Hauptbahnhof aus einer Menge von rund 1000 Männern heraus kleinere Gruppen gelöst, die vor allem Frauen umzingelt, begrapscht und bestohlen haben sollen. Es gab auch zwei Anzeigen wegen Vergewaltigungen.

Laut Augenzeugen und Opfern waren die Täter dem Aussehen nach größtenteils nordafrikanischer oder arabischer Herkunft.

Faule Ausrede? So erklärt Robbie Williams seinen WM-Stinkefinger Neu Nicht gut genug? Deutscher Schiri immer noch ohne WM-Einsatz Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 13.225 Anzeige Streit eskaliert: Teenager (16) am U-Bahnhof mit kaputter Flasche niedergestochen Neu Viele Bewohner betroffen: Diese deutschen Inseln sollen überflutet werden Neu
"Wir jagen Seehofer und zwingen ihn zu kämpfen": CSU wegen Asylpolitik wie die AfD? Neu Zurück in Weimar: Nora Tschirner und Christian Ulmen drehen neuen "Tatort" Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.846 Anzeige Brandbeschleuniger in Wasserpistole: Typ will Asylheim anzünden! Neu Bruder kippte Flasche aus! Kleinkind schluckt Rohrreiniger und verätzt sich schwer Neu Schrecklich: Biker verlieren bei Unfällen ihr Leben! Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.627 Anzeige Was sagt eigentlich Niki Lauda zum Ballermann-Hit "Mama Laudaaa"? Neu Den Behörden reicht's: So rigoros geht die Polizei bald gegen Dauerparker vor Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 4.118 Anzeige Nachbar entdeckt leblose Hand auf Balkon, doch dahinter stecht etwas ganz anderes Neu SEK-Einsatz in Berlin: Schoss er auf ein Mädchen (7), weil sie im Hof zu laut spielte? Neu Das passiert, wenn Du lieber aufs Smartphone statt zu deinem Kind schaust Neu Meghan strahlt in Ascot: Warum sie Herzogin Kate einen Schritt voraus ist Neu
Explosion in U-Bahn-Station: Fünf Verletzte! Neu Großeinsatz der Polizei: Flüchtlings-Aufstand eskaliert Neu Fähre gerät in Unwetter und kentert: 166 Menschen vermisst 1.787 Messerattacke auf Flüchtlinge: Anklage wegen Mordversuchs 1.227 Vermisste Sophia (28) offenbar tot: Lkw-Fahrer in Spanien festgenommen 14.553 Konferenz der Gesundheitsminister: Proteste erwartet 47 Wiederholungstäter vergewaltigt Frau auf Friedhof: Urteil erwartet 1.661 Professorin warnt vor Anzeichen von Depression im Profifußball 722 Grillfest eskaliert: Autofahrer rast Gegner um 912 Erwischt! Dieser TV-Star war plötzlich bei GZSZ zu sehen 3.987 So viele Autos wurden 2017 in NRW geklaut 72 250.000 Euro abkassiert ohne Arbeit: Fällt nun ein Urteil im BER-Betrugsprozess? 304 Schottersteine! Täter werfen Brocken von Brücke und treffen Autos 682 Seit Monaten zurückgezogen: Was ist nur mit Rocco Stark los? 805 Haftunfähig? Irrer Raser will nach Urteil nicht ins Gefängnis 201 "Kein Bock auf Cro": Ist der Rapper zu sexistisch? 378 Paar treibt es im Flugzeug schamlos vor anderen Passagieren 2.983 45-Jährige wird ungewollt schwanger und verklagt deshalb ihren Frauenarzt 2.184 Vermisstes Mädchen (3) im Maisfeld wiederentdeckt, doch es ist nicht allein 2.209 Widerlich! Mann uriniert auf Obdachlosen 471 Tankstelle von Pistolen-Mann überfallen! 651 Gastgeber Russland marschiert souverän durchs WM-Turnier 1.446 Trump sicher: Deutschland fälscht Asyl-Zahlen 4.705 Schüsse aus Autofenster: Polizei stoppt Hochzeitskorso! 3.087 Auffahrt stundenlang gesperrt: Getränke-Laster verliert Ladung 5.327 Anti-Terror-Razzia: Polizei geht gegen PKK-Unterstützer vor 278 Panzerfaust, Gewehre, Pistolen: Schlag gegen Waffenhändler! 5.262 Dieser süße Mops hat eine ganz bestimmte Lieblings-Beschäftigung 2.284 Asylstreit spaltet Deutschland: Kretschmann stellt sich hinter Bundeskanzlerin 202 SEK-Einsatz! Randalierender Teenager mit Messer wird zur Gefahr 907 Innenminister will Sinti und Roma zählen lassen 2.080