Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt Top Update Mann schüttelt Baby fast tot: Viereinhalb Jahre Haft gefordert Neu Techno-Party auf der SEMF: So viele Drogen wurden konsumiert Neu Hilferufe in der Nacht: Sollte ein 68-Jähriger brutal erschlagen werden? Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.309 Anzeige
4.138

Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus

Kanzlerin Angela Merkel auf der traditionellen Sommer-Pressekonferenz in Berlin

Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich Angela Merkel eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den Anti-Trump.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (64) sieht in den USA unter Präsident Donald Trump (72) keinen verlässlichen Partner mehr, will aber trotzdem um die transatlantische Partnerschaft kämpfen.

Merkel, Trump und Tsipras vor Beginn des Nato-Gipfels.
Merkel, Trump und Tsipras vor Beginn des Nato-Gipfels.

Die Zusammenarbeit mit den USA sei weiter "zentral für uns", sagte Merkel am Freitag auf ihrer Sommer-Pressekonferenz in Berlin. "Ich werde sie auch weiter pflegen." Ihr Eindruck, dass die USA kein ganz verlässlicher Partner mehr seien, verfestige sich aber weiter.

"Wir (können) uns nicht einfach auf die Ordnungsmacht und Supermacht Vereinigte Staaten von Amerika verlassen", sagte Merkel. "Das, was wir für viele Jahrzehnte für ganz natürlich gehalten haben, nämlich dass die Vereinigten Staaten von Amerika sich als Ordnungsmacht für die ganze Welt verstehen, im Guten und im Schlechten, das ist nicht mehr für die Zukunft so gesichert."

Als Konsequenz müsse Europa mehr Verantwortung übernehmen, unter anderem bei der militärischen und politischen Konfliktlösung in der Nachbarschaft, also im Mittleren und Nahen Osten sowie in Afrika. "Das fordert Europa heraus", sagte Merkel. Die Europäische Union sei in einem Transformationsprozess und erkenne den Ernst der Lage an. "Aber es ist noch nicht entschieden, ob wir den Herausforderungen schnell genug gerecht werden."

Trump hatte während seiner Europareise in der vergangenen Woche die Nato in Frage gestellt und die Europäische Union als Gegner bezeichnet. Außerdem ist er aus internationalen Vereinbarungen wie dem Pariser UN-Klimaabkommen oder dem Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe ausgestiegen.

Angela Merkel stellt sich auf der traditionellen Sommer-Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.
Angela Merkel stellt sich auf der traditionellen Sommer-Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Zur Äußerung Trumps, dass die EU ein Gegner sei, sagte die Kanzlerin: "(Ich) kann mir diese Wortwahl nicht zu eigen machen. Ich habe da einen anderen Ansatz." Der US-Präsident hatte in den vergangenen Wochen auch Deutschland immer wieder wegen des deutschen Handelsüberschusses, mangelnder Verteidigungsausgaben, den Erdgas-Importen aus Russland oder der Flüchtlingspolitik Merkels angegriffen. Die Kanzlerin sagte dazu, dass sie das lediglich zur Kenntnis nehme. "Ich hab da jetzt nicht die Forschung nach der Motivation gemacht, sondern ich versuche, mit meinen Argumenten zu antworten."

Auf der Sommer-Pressekonferenz in Berlin wurde auch der Asylstreit mit Horst Seehofer (96, CSU) noch einmal zum Thema. Sie hat den Eindruck, dass die jüngste Konfrontation zwischen ihr und Seehofer bei den Bürgern nicht gut angekommen ist. Auf die Frage, ob sie nachvollziehen könne, dass nun viele sagten, der Unionsstreit um die Asylpolitik habe Vertrauen gekostet und die Politikverdrossenheit befördert, antwortete sie.

"Ich glaube, dass das so ist. Und dass wir deshalb aufgefordert sind, durch weitere Arbeit zu zeigen, dass wir schwierige Probleme auch in einer anderen Tonalität lösen können." Der Ton der Auseinandersetzung sei zuletzt oft sehr "schroff" gewesen. Das sei nicht gut, denn Sprache sei auch Ausdruck der politischen Kultur und könne "Spaltung auch befördern".

Es wäre aber falsch gewesen, der Auseinandersetzung über die Zurückweisung bestimmter Asylbewerber an der deutsch-österreichischen Grenze aus dem Weg zu gehen, sagte die Kanzlerin. Schließlich sei die Entscheidung, ob Deutschland in der Asylpolitik einseitig oder in Abstimmung mit den EU-Staaten handeln solle, etwas, um das es sich zu streiten lohne. Merkel sagte: "Das ist für mich eine zentrale Frage meiner Politik."

Fotos: DPA

Boris und Lilly Becker: Richterin verrät pikantes Detail zur Scheidung Neu Geschenke-Tipps, die die Welt verbessern und Freude bereiten! Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 4.378 Anzeige Trennung per Kussfoto: Ehe-Aus bei Janin und Kostja Ullmann Neu Um 6,8 Millionen Euro beschissen: Banker muss hinter Gitter! Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.195 Anzeige Wegen Zwangsprostitution an Freundin: Hausmeister muss so lange in den Knast Neu Kampf gegen Missbrauch: Nadia Murad bekommt Friedensnobelpreis Neu Sie weint viel! Darum hat Annas Umzug zu Gerald nach Namibia Schattenseiten Neu Männer missbrauchen Frau in Weingut: So lange müssen sie jetzt in den Knast Neu Blutige Messerattacke: Junger Mann (17) ersticht seine Ex-Freundin (16) Neu Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie! AIDAnova sticht in See Neu Zoll findet echtes Leopardenfell, Waffen und Plüschhunde Neu
Kriegsverbrechen: Folterte Syrer halbnackte Männer mit Kabel? Neu Zu krank? Andreas Kümmert muss seine Tour absagen! Neu
Wow! Ist das die krasseste Choreo des Jahres? Neu Wer hat obenrum mehr? Katzenberger misst sich mit den Klitschko-Brüdern Neu "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert 293 Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden 238 Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto 469 Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen 1.155 Vermisste Frau tot aus See geborgen 226 Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht 3.000 Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn 197 Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden 1.197 Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr 4.238 Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen 72 Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an 1.596 Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden 1.252 Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban 54 Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben 1.907 Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin 950 Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf 960 Frau von George Clooney greift Donald Trump an 2.568 GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! 1.711 Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen 1.578 Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene 560 Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! 832 "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 3.077 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 1.447 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 3.667 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 3.366 Messer und Baseballschläger: Streit zwischen zwei Familien eskaliert 265 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 5.658 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 758 Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten 1.717 Tödliches Gift ausgetreten! Berliner Institut evakuiert 1.389 Frau hüpft für Geburtstagsfoto und stirbt vor den Augen ihres Ehemannes 13.043 Feuerwehr findet tote Frau in brennender Wohnung! 1.584