Große Freude: Angela Merkel wird heute Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt

Templin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU) nimmt am Freitag (17 Uhr ) die Ehrenbürgerwürde ihrer Heimatstadt Templin entgegen.

Am 8. Februar soll Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Ehrenbürgerwürde der Stadt Templin erhalten.(Bildmontage)
Am 8. Februar soll Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Ehrenbürgerwürde der Stadt Templin erhalten.(Bildmontage)  © Kay Nietfeld/dpa, Patrick Pleul/ZB/dpa

Die Stadt ehrt damit Merkels Leistungen und Verdienste für Deutschland. Die Ehrung wird ihr bei einem Neujahrsempfang mit 120 geladenen Gästen übergeben.

Die Laudatio hält der frühere Landrat des Landkreises Barnim, Bodo Ihrke (SPD). Er ging mit Merkel in eine Klasse. Ende Juni 2018 hatten 20 von 29 Stadtverordneten einem Antrag zur Verleihung zugestimmt.

Merkel wurde 1954 in Hamburg geboren, 1957 kam die Familie dann nach Templin. Ihr Vater, der 2011 starb, baute ein Pastoralkolleg auf. In Templin ging Merkel zur Schule und machte ihr Abitur. Ihre Beziehungen zu der Uckermarkstadt sind nach wie vor eng.

Mutter und Geschwister leben noch dort. Regelmäßig verbringt die Bundeskanzlerin freie Zeit in ihrem Wochenendhaus in der Nähe.

Update, 18.45 Uhr: Angela Merkel ist nun Ehrenbürgerin von Templin. Beim Neujahrsempfang erhielt die 64-Jährige die Urkunde. "Es gibt keinen Zweifel daran, Templin und die Uckermark sind und bleiben meine persönliche Heimat", sagte Merkel. Die Stadt habe sie geprägt.

Angela Merkel bei der Urkundenübergabe am Freitag.
Angela Merkel bei der Urkundenübergabe am Freitag.  © DPA

Titelfoto: Kay Nietfeld/dpa, Patrick Pleul/ZB/dpa

Mehr zum Thema Angela Merkel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0