Ist Merkel noch die Richtige? Kanzlerin verliert an Zustimmung

Berlin - Die Union rutscht in der Wählergunst weiter ab (TAG24 berichtete). Das bekommt auch die Bundeskanzlerin zu spüren.

Der Rückhalt für die Bundeskanzlerin ist seit der Bundestagswahl deutlich gesunken.
Der Rückhalt für die Bundeskanzlerin ist seit der Bundestagswahl deutlich gesunken.  © DPA

Der Rückhalt für Angela Merkel (64, CDU) in der Bevölkerung ist seit der Bundestagswahl 2017 deutlich gesunken. Derzeit finden nur noch 48 Prozent der Bürger, dass Merkel die Richtige im Kanzleramt ist, wie eine Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" ergab.

46 Prozent der Befragten meinen nicht, dass Merkel bis zur Bundestagswahl 2021 Regierungschefin bleiben sollte. Im Oktober 2017 hielten noch 55 Prozent Merkel für die richtige Kanzlerin, 37 Prozent fanden das nicht.

Nur jeder Zweite (50 Prozent) wünscht sich der Umfrage zufolge aktuell, dass die große Koalition bis zur nächsten regulären Bundestagswahl in drei Jahren hält, 41 Prozent sind für eine Neuwahl.

Gespalten beurteilen die Deutschen auch, ob Merkel im Dezember erneut für den CDU-Vorsitz kandidieren sollte. 47 Prozent sind laut Emnid dafür, 44 Prozent dagegen.

Bei den Unionsanhängern wünschen sich demnach 64 Prozent eine Kandidatur, 35 Prozent nicht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0