Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

TOP

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

NEU

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

NEU

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.637

Angriff auf Dulig-Sohn: Terrorverdächtiger von Freital vor Gericht

Dresden/Freital - Wegen Terrorverdachts ermittelt die Bundesanwaltschaft gegen einen 27-Jährigen aus Sachsen. Es geht um Anschläge einer rechten Gruppe auf Flüchtlinge. In Dresden ist er wegen Körperverletzung angeklagt.
Am Dienstag begann der Prozess gegen drei Männer wegen  Nötigung und Beihilfe zur Körperverletzung
Am Dienstag begann der Prozess gegen drei Männer wegen Nötigung und Beihilfe zur Körperverletzung

Dresden/Freital - Am Dienstag hat in Dresden am Amtsgericht der Prozess gegen einen unter Terrorverdacht stehenden Rechtsextremisten aus Sachsen begonnen.

Dem angeklagten 27-Jährigen sowie zwei Mitangeklagten wird unter anderem Nötigung und Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.

Laut Anklage sollen die drei Männer im Juni 2015 Jagd auf Unterstützer einer Flüchtlingsunterkunft in Freital gemacht haben. Nach einer Demonstration sollen sie ein Auto mit fünf Insassen verfolgt haben, um ihnen "eine Abreibung in Form von Körperverletzungshandlungen zu erteilen", so die offizielle Formulierung.

Gegen den 27-jähirgen Busfahrer ermittelt auch die Bundesanwaltschaft wegen anderer Anschläge auf Flüchtlingsheime und alternative Wohnprojekte. Er sitzt bereits seit November 2015 in U-Haft.

Johann Dulig, Sohn des stellvertretenden Ministerpräsidenten Martin Dulig, saß mit in dem besagten Auto.
Johann Dulig, Sohn des stellvertretenden Ministerpräsidenten Martin Dulig, saß mit in dem besagten Auto.

Zudem wird ihm, zusammen mit mindestens sieben weiteren Mitgliedern einer Freitaler Bürgerwehr, die Bildung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Der Prozess in Dresden läuft davon aber unabhängig.

Der 19-jährige arbeitslose Mitangeklagte, der zur Tatzeit selbst erst 18 Jahre alt war, gestand vor dem Jugendschöffengericht, mit einem Baseballschläger auf das Auto der fünf Asylbefürworter eingeschlagen zu haben. Unter den Insassen befand sich auch der Sohn des stellvertretenden Ministerpräsidenten Martin Dulig (42, SPD).

Er gab an, er habe sich durch die aufgeheizte Stimmung hinreißen lassen.

Der Dritte im Bunde, ein 46-jähriger Rohrschlosser, der bei der vorangegangenen Demo "Nein zum Heim" als Ordner aktiv war, versuchte den Vorfall herunterzuspielen. Auf dem Heimweg seien sie am entsprechenden Wagen vorbeigefahren, die Männer hätten die Angeklagten mit Zeigen des Mittelfingers provoziert. Der 46-Jährige wollte die fünf daraufhin lediglich zur Rede stellen.

Sowohl der 19-Jährige als auch der 46-Jährige sind bisher auf freiem Fuß.

Fotos: Holm Helis

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

NEU

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

NEU

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

NEU

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

NEU

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

NEU

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

NEU

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

3.012

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

2.569

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

3.210

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

1.768

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

4.818

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

3.100

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

4.195

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

1.614

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.548

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.562

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

8.429

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

13.185

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

859

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

4.400

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.114

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.050

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

6.623

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

15.030

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

803
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.438

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.356

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

8.805

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.467

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

613

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.277

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.064

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.727

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

7.293

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

404

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

232

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

3.721

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

2.785

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

3.215

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

7.079

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

468

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

1.275

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

9.866