Immer mehr Angriffe: Erste Kliniken schützen sich mit Security

Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery ist über die Angriffe auf Krankenhauspersonal entsetzt.
Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery ist über die Angriffe auf Krankenhauspersonal entsetzt.  © DPA

Düsseldorf - Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat wegen zunehmender Gewalt gegen Mediziner, Pfleger und Sanitäter Alarm geschlagen.

"Wir erleben derzeit eine totale Verrohung bei einigen Patienten und ihren Angehörigen gegenüber medizinischem Personal", sagte der Chef der Bundesärztekammer der "Rheinischen Post". "Das kriegen wir als Ärzteschaft alleine nicht in den Griff."

Auch in Notaufnahmestellen passiere es immer wieder, dass Menschen wegen der Wartezeiten sehr aggressiv würden. In einigen Krankenhäusern gebe es bereits Sicherheitsdienste, um das Personal dort zu schützen.

"Die Politik muss dringend einen Kulturwandel befördern, damit man wieder begreift, dass diese Menschen Retter und Helfer sind", sagte Montgomery.

Der Ärztepräsident verwies darauf, dass die Gewaltbereitschaft auch im Umfeld der Silvester-Feiern deutlich geworden sei. "Da sind Rettungssanitäter und Notärzte angegriffen worden, weil man sie für Repräsentanten der Staatsmacht hält."

Ähnliche Klagen waren nach Silvester auch wegen der Gewalt gegen Polizisten und Feuerwehrleute laut geworden.

In den ersten deutschen Krankenhäuser werden bereits private Sicherheitsdienste zum Schutz der Mediziner eingesetzt (Symbolbild).
In den ersten deutschen Krankenhäuser werden bereits private Sicherheitsdienste zum Schutz der Mediziner eingesetzt (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0