Zwei Morde an einem Abend im gleichen Stadtteil?

TOP

Sind zwei Teenager für den Tod von 14 Menschen verantwortlich?

NEU

Zieht Melina Sophie in diesem Video wirklich blank?

NEU

Mutter von vergewaltigten Töchtern sorgt vor Gericht für Wirbel

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.365

Alarm im Tagebau-Dorf: Die Bagger kommen immer näher!

Trebendorf - Tag um Tag fressen sich Braunkohlebagger durch die Lausitz, verschlingen ganze Dörfer. Bald werden sie auch Trebendorf (gut 700 Einwohner) erreicht haben.
Uwe Radtke (53) deutet auf den Tagebau. Durch diesen könnte sich alles ändern.
Uwe Radtke (53) deutet auf den Tagebau. Durch diesen könnte sich alles ändern.

Trebendorf - Tag um Tag fressen sich Braunkohlebagger durch die Lausitz, verschlingen ganze Dörfer. Bald werden sie auch Trebendorf (gut 700 Einwohner) erreicht haben.

Dann leben zahlreiche Anwohner direkt an der Tagebaukante, nur 150 Meter vom Abgrund entfernt.

„Als 2008 der erste Trebendorf-Vertrag unterschrieben wurde, wurden wir Randbetroffenen einfach vergessen“, klagt Uwe Radtke (53). Er baute vor 17 Jahren am Waldweg sein Haus.

„Der Bürgermeister hatte damals zugesichert, dass der Tagebau nicht mehr kommen würde." Eine Fehleinschätzung ...

Schon jetzt leben die Anwohner mit Krach und Staub aus dem Tagebau Nochten bei Weißwasser, anderthalb Kilometer entfernt. Wie es werden soll, wenn die Braunkohle über Jahrzehnte hinweg nur 150 Meter vor seinem Haus entfernt abgebaut wird, will sich der Trebendorfer gar nicht vorstellen.

Aufregung in der Gemeinde Trebbendorf.
Aufregung in der Gemeinde Trebbendorf.

In Weißwasser seien es immerhin 500 bis 800 Meter, sagt Radtke.

„Einen gesetzlich festgelegten Mindestabstand der Tagebaugrenze zur nächsten Bebauung gibt es nicht“,
bemerkt Vattenfall-Sprecher Thoralf Schirmer.

Ein Versäumnis der Politik, schimpft Radtke. Er hat vor allem Angst um die Gesundheit seiner Familie. „Der Lärm, der Feinstaub und auch die radioaktiven Stoffe, die frei gesetzt werden. Das schert keinen. Hauptsache die verdienen Geld ohne Ende“, ist der Gemeinderat sauer.

Allein am Waldweg seien 30 Eigenheime betroffen. „Wenn Nochten II kommt, hat Schleife das gleiche Problem.“

Thoralf Schirmer versichert jedoch, dass Vattenfall alles tut, um die festgelegten Immissionsgrenzwerte einzuhalten. „Sprühsysteme am Tagebaurand werden eingesetzt. Darüber hinaus wirkt ein bewaldeter Grünschutzgürtel als natürliche Barriere“, nennt er Beispiele.

Außerdem würden die Werte überwacht. „Ja, allein von Vattenfall“, gibt Radtke zu Bedenken.

Der herannahende Tagebau verbreitet Unmut in der Gemeinde.
Der herannahende Tagebau verbreitet Unmut in der Gemeinde.

Auch ein Brief der Bürgerinitiative Waldweg an Ministerpräsident Stanislaw Tillich brachte keine Hilfe.

„Er hat es nicht mal für nötig gehalten, selbst zu antworten“,
ist Radtke enttäuscht. Zudem wird darin nur zugesichert, dass die Grenzwerte eingehalten würden.

Doch die Anwohner wollen weiter kämpfen.

„Entweder die Tagebaukante wird weiter weg gerückt oder sie sollen uns umsiedeln“, fordert Uwe Radtke.

„Andernfalls werden wir protestieren!“

Fotos: André Schulze

Bitter! Sachsen müssen am längsten arbeiten

NEU

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

3.291

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

1.955

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

1.804

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

27.321

Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

10.912

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

12.847

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

3.402

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

273

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

4.799

Polizist vor Polizeiwache erschossen

6.199

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

12.271

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

986

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

2.846

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

5.036

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.782

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

3.326

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

4.493

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

4.469

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

4.386

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

3.279

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

12.018

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.112

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

8.867

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

721

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

26.577

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

6.749

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

4.479

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

15.652
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

7.759

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

5.076

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

891

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.773

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

10.817

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.708

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

9.015

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

670

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

12.460

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

20.424

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.704

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

746

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.553

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

5.444