Zu dumm? Erdogan traut türkischen Schülern die Evolutionstheorie nicht mehr zu!

Was hat Erdogan mit den türkischen Schulen vor?
Was hat Erdogan mit den türkischen Schulen vor?  © DPA

Ankara - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan plant ein Verbot der Evolutionstheorie an türkischen Schulen. Die Begründung macht fassungslos: Die Evolutionslehre wäre angeblich zu kontrovers und zu kompliziert, berichtet der Spiegel.

Der hochrangige Vertreter des Bildungsministeriums, Alpaslan Durmus teilte diese Entscheidung mit. Er begründete sie mit folgenden Worten: "Wir glauben, dass dieses Unterrichtsfach das Verständnis der Schüler übersteigt."

Hält Erdogan seine Schüler also für zu dumm, um die Evolutionslehre zu begreifen? Ein Kapitel über die Evolution werde jedenfalls aus den Biologiebüchern der neunten Klasse entfernt.

Außerdem soll die vorgesehene Unterrichtszeit für die Lehre des Säkularismus, also der Trennung zwischen Staat und Kirche, erheblich verkürzt werden.

Erst vor wenigen Tagen hatte der türkische Stellvertrende Ministerpräsident, Nurman Kurtulmus, Zweifel an der Evolutionslehre geäußert. Er bezeichnete sie als veraltet und nicht bewiesen!

Der hochrangige Vertreter des Bildungsministeriums, Alpaslan Durmus, kündigte weitere Veränderungen an. So solle die Bedeutung türkischer Wissenschaftler in Zukunft im Mittelpunkt stehen.

Die Rolle Europas solle dafür nicht mehr im Fokus des Geschichtsunterrichts stehen. Wer türkisch beherrscht, kann sich Durmus Aussagen in einem Video ansehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0