Mit dieser Aussage schenkt Anna Loos den "Silly"-Fans Hoffnung

Berlin - Am Freitag erschien die erste Single "Hier" aus dem im März erscheinendem Album "Werkzeugkasten" von Sängerin und Schauspielerin Anna Loos (48). Doch trotz gestarteter Solo-Karriere und unterschiedlicher Interessen ist das Kapitel "Silly" für die gebürtige Brandenburgerin noch nicht abgeschlossen.

Sängerin und Schauspielerin Anna Loos und ihre Band Silly bei der 25. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo 2016 in Berlin.
Sängerin und Schauspielerin Anna Loos und ihre Band Silly bei der 25. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo 2016 in Berlin.  © Jens Kalaene/dpa

"Vielleicht treffen wir uns ja in zwei Jahren oder in einem und sagen: Jetzt haben wir eine Idee. Das wollen wir zusammen machen. Es gibt auch keinen Streit und kein böses Blut", sagte Anna Loos dem RBB-Sender radioBERLIN 88,8. Von "böses Blut", wie anfangs berichtet wurde, wollten die übrigen Bandmitglieder Uwe Hassbecker und Ritchie Barton nichts wissen. Im TAG24-Interview sprachen sie von einer "Pause".

Von einer "Pause" sprach auch Anna Loos bei den Kollegen vom Radiosender: "Wir waren schon an so einem Punkt, wo wir nicht so genau wussten, was wir als nächstes machen sollen und die Jungs wollen gern live spielen, die wollen ihre Alben mal alle abspielen. [...] Ist nicht so mein Ding und dann haben wir gesagt, okay lass doch jeder machen, was er will und wir machen 'ne Pause"..

Die News, dass die Band sich trenne und die Mitglieder untereinander zerstritten seien, ging um wie ein Laubfeuer. Auf der Internetseite der Band wurde im Dezember überraschend mitgeteilt, dass sie Ende 2019 mit Julia Neigel und AnNa R. von Rosenstolz" auf Tour gehen (TAG24 berichtete). Eine Sensation, doch alle fragten sich: Was macht Anna Loos?

Die Sängerinnen Julia Neigel (l) und AnNa R. verstärken Silly bei ihrer Tour als neue Sängerinnen.
Die Sängerinnen Julia Neigel (l) und AnNa R. verstärken Silly bei ihrer Tour als neue Sängerinnen.  © Jens Wolf/Florian Schuh/dpa

"Ich hab wirklich schon ein paar Jahre lang das Gefühl, dass in mir was drin ist, was raus will, und das hab ich den Jungs auch gesagt", so die 48-Jährige.

Vor zwei Jahren habe sie angefangen mit dem Versuch, Texte aufzuschreiben. "Und dann nahm das so seinen Lauf. Das war wie so'n Schneeball, der so den Berg runter rollt - am Anfang ganz klein und das hat schon 'ne Wucht gekriegt auch für mich." Nun schaut sie energiegeladen in die Zukunft und auf die Zeit als Solo-Künstlerin.

"Ich freue mich, weil, das Album ist so geworden, wie ich es haben wollte. Keiner hat mir reingeredet", so die Wahlberlinerin weiter, die 2006 die Nachfolge von Sängerin Tamara Danz übernommen hatte. Sie starb im Alter von nur 43 Jahren an Krebs.

Sie hatte den unvergleichlichen Sound der 1978 in Ost-Berlin gegründeten Band geprägt. Mit Hits wie "Die wilde Mathilde" oder "Mont Klamott" wurde "Silly" zur erfolgreichsten Rockgruppe in der DDR und zählt bis heute zu den erfolgreichsten Bands aus Ostdeutschland - auch mit Anna Loos, die ein schwieriges Erbe vor vielen Jahren antrat.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0