Zum 500. Geburtstag: Sachsens größtes Volksfest geht auf Zeitreise!

Annaberg - Die 498. Kät geht am Samstag mit einem Feuerwerk zu Ende. Der richtig große Knall kommt aber in zwei Jahren - zum 500. Jubiläum von Sachsens größtem Volksfest.

Klaus Illgen (69) freut sich schon aufs große Jubiläum - die Kät gefällt ihm.
Klaus Illgen (69) freut sich schon aufs große Jubiläum - die Kät gefällt ihm.  © Uwe Meinhold

Alt, aber gut: Mittlerweile zieht die große Sause jedes Jahr rund 170.000 Besucher an - in gerade einmal sieben Tagen. Schausteller-Chef Klaus Illgen (69) ist happy.

Vor allem übers Wetter: "Das war ideal, eigentlich untypisch für die Kät. Logisch, dass bei der Hitze die Wildwasserbahn sehr beliebt war." Illgen schaut schon auf die große Fete zum Jubiläum voraus: "Es wird nostalgisch. Ich bin in dem Alter, wo man gerne zurückblickt."

Annabergs Stadtsprecher Matthias Förster (60) lässt sich schon in die Karten schauen: "Es wird eine Art Zeitreise ins 16. Jahrhundert und in die Geschichte der Kät geben."

Der Ursprung des Volksfestes war die Versorgung der Pilger, die zum Dreieinigkeitsfest nach Annaberg kamen. Aus Dreieinigkeit machten die Erzgebirger "Dreiänichkät" - woraus der Name entstand.

Am Samstag wird´s bunt am Himmel, bevor am Sonntag der letzte Rummeltag ansteht. Wer sich das Pyro_Spektakel nicht entgehen lassen will - um 22.30 Uhr erstrahlt der Himmel über Annaberg in vielen Farben.

Kleiner Tipp für eine richtig gute Sicht: Rechtzeitig einen Platz im Kettenkarussell "The Flyer" sichern - das ist mit 80 Metern eins der höchsten der Welt. Carolina Neubert

Clara (12) gefällt der Klassiker: Sie dreht im Autoscooter ihre Runden.
Clara (12) gefällt der Klassiker: Sie dreht im Autoscooter ihre Runden.  © Uwe Meinhold
Farbspektakel, Nervenkitzel, Feierlaune - die Kät zieht seit fast 500 Jahren die Touristen nach Annaberg-Buchholz.
Farbspektakel, Nervenkitzel, Feierlaune - die Kät zieht seit fast 500 Jahren die Touristen nach Annaberg-Buchholz.  © Uwe Meinhold
"Thy Flyer" ist nichts für schwache Nerven. Hier schwebt man in 80 Metern Höhe über dem Boden.
"Thy Flyer" ist nichts für schwache Nerven. Hier schwebt man in 80 Metern Höhe über dem Boden.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0