Ob's diesmal klappt? Neuer Startschuss für Weltkulturerbe-Titel

Reich an Kulturschätzen wie den Frohnauer Hammer ist das Erzgebirge. Jetzt soll es auch mit dem Welterbe-Titel klappen.
Reich an Kulturschätzen wie den Frohnauer Hammer ist das Erzgebirge. Jetzt soll es auch mit dem Welterbe-Titel klappen.  © Uwe Meinhold

Annaberg-Buchholz - Jetzt aber! In Dresden haben Vertreter aus Sachsen und Böhmen den Welterbeantrag "Montanregion Erzgebirge" unterzeichnet.

Das 600 Seiten starke Dokument geht ans UNESCO-Welterbezentrum. "Wir haben uns an alle Vorgaben gehalten", so Matthias Lißke (57), Geschäftsführer des Welterbevereins.

Nach Expertenkritik hatte der Welterbeverein die ursprünglich 80 Bergbaustätten umfassende Bewerbung gestrafft.

Jetzt sind 17 Objekte gelistet, hinzu kommen fünf auf tschechischer Seite. Ziel ist, im Sommer 2019 auf die UNESCO-Welterbeliste zu kommen.

Das versucht das Erzgebirge seit nunmehr 16 Jahren.

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0