Feuerwehrmann verunglückt bei Frontalcrash: Zwei Personen auf der Flucht

Die Unfallstelle zeigt, wie heftig der Frontalcrash war.
Die Unfallstelle zeigt, wie heftig der Frontalcrash war.  © Jens Uhlig

Annaberg-Buchholz - Am Freitagmorgen ereignete sich ein schwerer Unfall in der Sehmatalstraße im Annaberger Ortsteil Frohnau.

In einer Kurve waren ein VW Golf und ein Renault Megane frontal zusammengestoßen. Dabei drehte sich der VW  und schleuderte in den Graben. Der Fahrer (35) wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

"Der Einsatz war für unsere Kameraden nicht leicht, da es sich bei dem Eingeklemmten um einen Angehörigen einer Nachbarwehr handelte", sagte Einsatzleiter Peter Pollmer von der Feuerwehr Frohnau.

Die Insassen des Renault sollen nach Informationen der Polizei zu Fuß von der Unfallstelle geflohen sein. Mit einem Fährtensuchhund und einem Hubschrauber nahm die Polizei die Verfolgung der Flüchtigen auf, da davon auszugehen ist, dass auch sie verletzt wurden. 

Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Sehmatalstraße ist derzeit noch voll gesperrt.

Update, 14:16 Uhr:

Die Polizei hat inzwischen Gerüchte bestätigt, dass der Renault am vergangenen Dienstag in Annaberg-Buchholz gestohlen wurde. Die beiden Insassen befinden sich noch immer auf der Flucht. Die Suche dauert weiter an.

Die Schadenshöhe an beiden Autos beträgt mehr als 20.000 Euro.

Die Feuerwehr musste aus dem Wrack des VW einen Kameraden retten.
Die Feuerwehr musste aus dem Wrack des VW einen Kameraden retten.  © Jens Uhlig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0