Infekt legt DSDS-Sternchen Lisa Wohlgemuth lahm

Mutterglück: Momentan genießt Lisa Wohlgemuth nach der Geburt ihres zweiten Kindes ihre Elternzeit.
Mutterglück: Momentan genießt Lisa Wohlgemuth nach der Geburt ihres zweiten Kindes ihre Elternzeit.  © Uwe Meinhold

Annaberg-Buchholz - Zwieback und Tee statt Sekt - für Sängerin Lisa Wohlgemuth begann das neue Jahr im Krankenbett. Ein mysteriöser Magen-Darm-Infekt hat das ehemalige DSDS-Sternchen (2015) über den Jahreswechsel lahm gelegt.

Dabei gibt es tolle Neuigkeiten von der zweifachen jungen Mutter. Für das Hörbuch "Poldi und Poldiline bauen eine Kindervilla" hat sie die Rolle der Poldiline übernommen.

"Das Einsprechen hat nur zwei Stunden gedauert", erzählt sie. Das gleichnamige Kinderbuch stammt aus der Feder von Susann Krentz, einer ehemaligen Lehrerin von Lisa. "Sie hat damals immer fest an mich geglaubt", hat die Sängerin nicht vergessen. Jetzt konnte sie sich revanchieren.

Lisa selbst, momentan noch in Elternzeit, sieht der Eröffnung ihrer ersten eigenen Ausstellung unter anderem mit Malereien zum Thema „Die magischen Welten von Lisa Wohlgemuth“ ab dem 6. Mai in Schlettau entgegen. "Ich werde da auch vor Ort sein und die Ausstellung vorstellen."

Musikalisch "habe ich noch eine Überraschung mit anderen bekannten Musikern geplant, aber das wird jetzt noch nicht verraten", sagt sie. Ihre Fans können sich also auf ein spannendes 2018 mit ihrem Star freuen.

2018 wird Lisa Wohlgemuth auch wieder als Sängerin aktiv. Noch ist aber geheim, was sie dabei genau vor hat.
2018 wird Lisa Wohlgemuth auch wieder als Sängerin aktiv. Noch ist aber geheim, was sie dabei genau vor hat.
Für die Hörbuchversion von "Poldi und Poldiline" lieh Sängerin Lisa Wohlgemuth der Poldiline ihre Stimme.
Für die Hörbuchversion von "Poldi und Poldiline" lieh Sängerin Lisa Wohlgemuth der Poldiline ihre Stimme.  © screenshot Morgenpost

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0