Darum hausen Stereoact im Wohnmobil

Annaberg-Buchholz - Was für ein Schicksal für die beiden DJs von "Stereoact": Sebastian Seidel (36) und Ric Einenkel (41) müssen jetzt im Wohnmobil hausen! Aber keine Panik, die beiden machen das ganz freiwillig.

Arbeiten im Zuhause auf Zeit: Sebastian Seidel (36) bastelt an neuen Songs.
Arbeiten im Zuhause auf Zeit: Sebastian Seidel (36) bastelt an neuen Songs.  © privat

Sie sind gerade mit ihrer "Wunschkonzert"-Tour gestartet, ihre allererste eigene Tour überhaupt. Und das Ganze ist eher eine teambildende Maßnahme als eine Notsituation. "Wir sind mit einigen Leuten unterwegs, Manager, Musiker. Chris Cronauer, unser Sänger, ist auch dabei", sagt Ric. "Und klar, wir könnten auch alle ins Hotel und jeder verschwindet nach dem Auftritt in seinem Zimmer. Aber so hat das alles viel mehr Atmosphäre."

Zwei "Eura"-Mobile-Homes haben die Jungs jetzt für sich und ihre Crew. "Die haben wir vor dem Wochenende bei Wohnmobil Kaiser in Dresden abgeholt und sind damit direkt zum ersten Tourstopp nach München gefahren", so Sebastian. "Wir schlafen wirklich alle zusammen in den Wohnmobilen, wechseln uns beim Fahren ab, gekocht wird auch da drin."

Zur Einweihung der Küche gab's Nudeln mit Tomatensoße. "Und während der Fahrt können wir auch im hinteren Teil arbeiten und an neuer Musik basteln", sagen die beiden DJs.

Mit ihrer Tour kommen "Stereoact" auch nach Chemnitz, Leipzig und Dresden. Alle Termine gibt's auf der Facebook-Seite des DJ-Duos.

Schlafen, kochen, essen: Alles passiert auf Tour im Wohnmobil. Ric Einenkel (41) guckt noch etwas skeptisch auf die neue Küche.
Schlafen, kochen, essen: Alles passiert auf Tour im Wohnmobil. Ric Einenkel (41) guckt noch etwas skeptisch auf die neue Küche.  © privat
Insgesamt zwei Wohnmobile haben die Stereoact-Jungs für sich und ihre Crew geordert.
Insgesamt zwei Wohnmobile haben die Stereoact-Jungs für sich und ihre Crew geordert.  © privat

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0