Große Bühne, prominente Jury: Heißer Kampf zum Erzi-Star

Auf die zehn Finalistinnen warten noch zwei weitere Live-Shows bis zum großen Finale im August.
Auf die zehn Finalistinnen warten noch zwei weitere Live-Shows bis zum großen Finale im August.  © Christof Heyden

Annaberg-B. - Jetzt wird's ernst für die Erzistar-Talente. Am Wochenende starteten die Live-Shows auf dem Annaberger Markt. Die Jury verteilte die ersten Sterne an die Mädels. Nur eine Sängerin heimste die volle Punktzahl ein.

Mit ihrer kräftigen Stimme und der wilden Lockenmähne hat Lena-Loreen Kürschner (17) alias "JeLa" die Jury mit dem Tina-Turner-Song "Simply the best" vom Hocker gehauen. Sechs Sterne räumte "JeLa" ab und war damit Tagessiegerin. "Das Lied hat gut zu ihr gepasst", schwärmt Jurymitglied Rico Einenkel (39) von Stereoact. "Ich achte besonders auf die Stimme, die Interaktion mit dem Publikum, auf Bewegungen und wie die Kandidatinnen die Bühne für sich einnehmen."

Zu jedem Auftritt dürfen sich die Mädels Songs, Outfit und Choreografie selber aussuchen. „Eine Ballade und ein schnelleres Lied sollten dabei sein“, erklärt DJ Ric. Im Juni und Juli gibt’s die nächsten beiden Live-Shows in Schneeberg und Aue, bevor die Mädels am 26. August in Zschopau zum großen Finale antreten dürfen.

Übrigens können ab Juni dann auch die Fans auf www.erzi-star.de mitbestimmen, welche ihrer Favoritinnen weiterkommen soll.







Wilde Locken und Wahnsinns-Stimme: Tagessiegerin Lena-Loreen Kürschner (17) sahnte sechs Sterne ab.
Wilde Locken und Wahnsinns-Stimme: Tagessiegerin Lena-Loreen Kürschner (17) sahnte sechs Sterne ab.  © Christof Heyden

Titelfoto: Christof Heyden


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0