Weil ihre Tochter mit dem Mund gegessen hat: Anne Wünsche wehrt sich gegen Hater

Berlin - Anne Wünsche musste sich mal wieder einiges von ihren Followern anhören. Als der Ex-BTN-Star zusammen mit ihren Kindern in ein Restaurant essen ging, ließ die 28-Jährige ihre Fans via Instagram-Story daran teilhaben. Das Problem: Kurzzeitig hatte ihre vierjährige Tochter Juna nicht mit der Gabel, sondern mit dem Mund gegessen.

Anne Wünsche sah sich mal wieder Kritik ausgesetzt.
Anne Wünsche sah sich mal wieder Kritik ausgesetzt.  © Instagram/Anne Wünsche

Daraufhin wollte die Influencerin wissen, ob sie meckern würden oder nicht. Mit der Reaktion hat die Wahlberlinerin allerdings nicht gerechnet.

Auch wenn sie einige positive Nachrichten erhalten habe, war die überwiegende Haltung eine andere: Sie konnten nicht verstehen, wie sie solch ein Verhalten zulasse.

"Dazu habe ich auch ganz viele bösartige Nachrichten bekommen", stellt die zweifache Mutter in ihre Instagram-Story klar. "Dass dieses Kind so unerzogen ist, man sollte so etwas überhaupt nicht dulden. Das sieht nicht schön aus, das macht man einfach nicht. Man hat am Tisch ordentlich zu sitzen und ordentlich zu essen!"

Die Kritik konnte das Netzphänomen allerdings nicht stehen lassen. Ihrer Meinung nach werden dann Kinder wie "kleine Erwachsene" behandelt.

"Ein Kind sollte Blödsinn machen dürfen. Dafür ist es ein Kind. Ich als Erwachsener würde so nicht am Tisch sitzen. Mir wäre das total unangenehm. Kindern ist es nicht unangenehm und es ist auch nichts Schlimmes dabei. Wenn sie sich nicht zu Hause so benehmen und auch mal den Clown spielen dürfen - wo denn bitte dann?"

Anne Wünsche: "Kinder sollten Kinder bleiben"

Anne Wünsche (28) spricht auf YouTube offen über ihre Probleme.
Anne Wünsche (28) spricht auf YouTube offen über ihre Probleme.  © Instagram/anne_wuensche

Selbst die Leute im Restaurant hatten nichts dagegen. Sie hätten sogar mitgelacht. Daher hat Anne Wünsche auch noch eine klare Botschaft für alle die Kritiker:

"Kinder sind keine kleinen Erwachsenen! Sie sind Kinder und sollen auch Kinder bleiben. Sie dürfen Blödsinn machen und das ist überhaupt nicht schlimm. Als Erwachsener werden sie es schon nicht mehr tun."

Nicht das erste Mal, dass die Laiendarstellerin sich einiges von ihren Fans anhören muss. So ließ die Kritik erneut nicht lange auf sich warten.

"Ich kritisiere gar keine Erziehung .. und meine Kinder durften und dürfen auch immer Kinder sein , aber es ging gestern ums Essen .. und da ja sorry hätte ich geschimpft . Ich finde Kinder sollten sich am Tisch benehmen ob zu Hause oder im Restaurant", stellt eine Userin unter ihrem aktuellsten Instagram-Post klar und ist dabei nicht die einzige, die Anne Wünsches Rundumschlag nicht verstehen kann.

Von dem negativen Feedback dürfte sich die Netz-Schönheit jedoch nicht beeindrucken lassen. Ihre Follower können sie gerne für ihre "falsche Erziehungsmethode" kritisieren, doch die Youtuberin steht zu ihrer Meinung: "Es sind meine Kinder und so erziehe ich sie!"

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0