Anonymous hackt IS-Seite und platziert Viagra-Werbung

So sah die IS-Seite vor dem Hack von Anonymous aus.
So sah die IS-Seite vor dem Hack von Anonymous aus.

Netz - Die Hackergemeinschaft "Anonymous" hat eine Seite der Terrormiliz Islamischer Staat im versteckten Teil des Internets gehackt und dort Viagra-Werbung veröffentlicht.

Das Hacker-Netzwerk Anonymous hatte dem Islamischen Staat (IS) nach der Terrorserie in Paris Mitte November den virtuellen Krieg erklärt. Jetzt meldet eine Splittergruppe der Hackergemeinschaft nach der Sperrung mehrerer Konten des IS einen weiteren Erfolg.

Der "Ghost Sec"-Gemeinschaft ist es anscheinend gelungen, eine Seite der Terrormiliz IS im versteckten Teil des Internets (Darknet) zu übernehmen, wie "International Busines Times" berichtet.

Ziel der Hacker war eine Seite der Terroristen, die auf arabisch zum Informationsdienst zwischen den IS-Anhängern diente. Dort platzierten die Computer-Experten statt der Hassbotschaften eine Werbeanzeige für Viagra. Die Hacker bewiesen sogar Sinn für Humor und schrieben über die Anzeige:

"Zu viel ISIS. Kommt mal runter. Zu viele Menschen beschäftigen sich mit diesem ISIS-Zeug. Bitte schaut euch diese wunderbare Werbung an, damit wir unsere Infrastruktur aufbessern können um euch die ISIS-Inhalte zu liefern, die ihr alle so wahnsinnig liebt."

Nach dem Hackerangriff platzierte Anonymous Viagra-Werbung auf der IS-Seite.
Nach dem Hackerangriff platzierte Anonymous Viagra-Werbung auf der IS-Seite.

Fotos: screenshot ibtimes.co.uk (2), youtube.com (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0