Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

Neu

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Neu

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

7.521

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

2.748

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

4.297
Anzeige
5.393

Mutmaßlicher Brüssel-Attentäter festgenommen

Berlin - Nach den Terroranschlägen in Brüssel kann die belgische Hauptstadt wieder per Bahn von Berlin aus erreicht werden.

12:28 Uhr:

Brüssel - Nach den Terroranschlägen von Brüssel ist das für Dienstag geplante Fußball-Länderspiel zwischen Belgien und Portugal abgesagt worden.

Die Stadt Brüssel habe aus Sicherheitsgründen und als Vorsichtsmaßnahme darum gebeten, teilte der belgische Verband am Mittwoch mit.

11:00 Uhr:

Najim Laachraoui wurde nach belgischen Medieninformationen am Mittwochmorgen in Anderlecht festgenommen.
Najim Laachraoui wurde nach belgischen Medieninformationen am Mittwochmorgen in Anderlecht festgenommen.

Anderlecht - Belgischen Medienberichten zufolge soll einer der dei Terrorverdächtigen, Najim Laachraoui, festgenommen worden sein.

Sicherheitskräfte sollen ihn in Anderlecht in Gewahrsam genommen haben. Das meldet unter anderem die Zeitung "La Dernière Heure".

8:30 Uhr:

Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Brüssel-Terroristen im Flughafengebäude
Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Brüssel-Terroristen im Flughafengebäude

Zwei Brüsseler Brüder haben nach Medienangaben das tödliche Attentat auf dem Flughafen der EU-Hauptstadt verübt.

Wie der Sender RTBF am Mittwoch unter Berufung auf Polizeiquellen meldete, wurden die Brüder Khalid und Brahim El Bakraoui als Täter identifiziert. Sie sprengten sich demnach am Dienstag in der Abflughalle in die Luft und rissen etliche Menschen mit in den Tod.

Khalid El Bakraoui hatte demnach unter falscher Identität auch eine Wohnung im Brüsseler Stadtteil Forest angemietet, wo es bereits am Dienstag vergangener Woche bei einer Hausdurchsuchung zu einer Schießerei mit der Polizei kam. Ein mutmaßlicher Terrorist kam dabei ums Leben, zwei Verdächtige flüchteten. Die beiden identifizierten Brüder waren der Polizei laut RTBF bereits als Schwerkriminelle bekannt, standen bisher jedoch nicht unter Terrorverdacht.

Zuvor hatte die Zeitung «La Dernière Heure» die beiden Brüder mit dem am Freitag nach der Hausdurchsuchung festgenommenen Salah Abdeslam in Verbindung gebracht.

Abdeslam wird eine Beteiligung an den Pariser Anschlägen vom 13. November mit 130 Toten vorgeworfen.

7:00 Uhr:

Bahnreisende können wieder nach Brüssel fahren - die Flüge bleiben gestrichen.
Bahnreisende können wieder nach Brüssel fahren - die Flüge bleiben gestrichen.

Brüssel - Nach den Terroranschlägen in Brüssel kann die belgische Hauptstadt wieder per Bahn von Berlin aus erreicht werden.

Der Zugverkehr sei mit Betriebsbeginn wieder nach Fahrplan aufgenommen worden, teilte die Deutsche Bahn mit. Es könne vereinzelt aber Verspätungen geben.

Die Strecke zwischen den Hauptstädten führt über Köln. Es werden täglich mehrere Züge angeboten. Dagegen gibt es auch am Mittwoch keine Flüge zwischen Berlin und Brüssel.

Betroffen sind nach Angaben der Flughafengesellschaft sieben Flugpaare von und nach Tegel oder Schönefeld. Der Flughafen in Brüssel war nach den Anschlägen am Airport selbst und einer U-Bahn-Station mit mindestens 34 Toten noch gesperrt.

Die Anschläge in Brüssel: Was wir wissen - und was nicht

WAS GENAU IST PASSIERT?

Die Terrorserie beginnt kurz nach 08.00 Uhr auf dem Flughafen Zaventem, eine halbe Autostunde von der Innenstadt entfernt. In der Abflughalle gibt es in kurzer Folge zwei schwere Explosionen. Bilanz: mindestens 14 Tote am Flughafen, etwa 100 Verletzte. Punkt 09.11 Uhr dann noch ein Anschlag, dieses Mal in der Metro-Station Maelbeek, mitten im EU-Viertel. In einer U-Bahn, die gerade steht, explodiert ein Wagen - vermutlich eine Bombe. Bilanz hier: mindestens 20 Tote und etwa 130 Verletzte. Stundenlang gibt es dann immer wieder Gerüchte über neue Anschläge - alles Fehlanzeige, zum Glück.

WIE REAGIEREN DIE BELGISCHEN BEHÖRDEN?

Für Belgien gilt nun wieder die höchste Terrorwarnstufe - wie zuletzt im November 2015, nach den Anschlägen von Paris. Der Flughafen wird sofort geräumt. Mehr als 1000 Flüge müssen umgeleitet werden. Alle U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse stehen still. Erst nach acht Stunden fahren die ersten Züge wieder. Der Schutz für die Zentralen von EU und Nato wird nochmals verschärft. Im Atomkraftwerk Tihange werden alle, die nicht unbedingt gebraucht werden, nach Hause geschickt. Belgiens Krisenzentrum empfiehlt: «Bleiben Sie, wo sie gerade sind!» Erst um 16.30 Uhr heißt es dann, man könne wieder auf die Straße gehen. Das Rote Kreuz bittet um Blutspenden für die Verletzten.

WER STECKT HINTER DEN ANSCHLÄGEN?

Erst am Freitag war in Brüssel ein mutmaßlicher Drahtzieher der Paris-Anschläge festgenommen worden, Salah Abdeslam. Seither rechneten Experten mit neuen Aktionen aus seinem Umfeld. Wenige Stunden nach den Bluttaten bekennt sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu den Anschlägen. Mehrere «Soldaten des Kalifats» hätten mit Sprengstoffgürteln und Sprengkörpern den «Kreuzfahrerstaat Belgien» angegriffen, heißt es in einer Stellungnahme der Extremisten im Internet. Möglicherweise wurden die offensichtlich genau geplanten Attentate nach der Festnahme Abdeslams vorgezogen.

WIE IST DER STAND DER FAHNDUNG?

Ein von der Polizei veröffentlichtes Fotos zeigt drei Männer, die am Flughafen von einer Überwachungskamera erfasst worden sind. Nach Angaben des belgischen Innenministers Jan Jambon sterben zwei von ihnen als Selbstmordattentäter. Nach dem dritten Mann wird gefahndet. Jambon zufolge hatte er ebenfalls einen Sprengsatz dabei. Dieser detoniert aber nicht. Bei Hausdurchsuchungen in der Brüsseler Gemeinde Schaerbeek finden Fahnder eine IS-Flagge, einen Sprengsatz mit Nägeln und chemische Substanzen. Einem Medienbericht zufolge hat ein Taxifahrer die Ermittler in die Gemeinde geführt. Der Mann habe die Verdächtigen in Schaerbeek von einer Wohnung abgeholt und zum Flughafen gefahren, berichtete VRT. Dabei sei ihm aufgefallen, dass die Fahrgäste sich nicht mit dem Gepäck helfen lassen wollten.

WIE GROSS IST DIE GEFAHR FÜR DEUTSCHLAND?

Die Sorge vor einem Anschlag auf deutschem Boden ist anhaltend hoch - aber das ist schon seit Monaten so. Die Kontrollen an den Grenzen zu den Benelux-Staaten und Frankreich werden nochmals verschärft. Auch an den großen Flughäfen und Bahnhöfen werden die Sicherheitsmaßnahmen wieder in die Höhe gefahren. Nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière gibt es aber keine Hinweise auf einen «Deutschland-Bezug». Trotzdem setzt Kanzlerin Angela Merkel das Thema Terror für Mittwoch auf die Tagesordnung des Kabinetts.

SIND DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN?

Nach den jüngsten Anschlägen ist die Sorge groß, dass auch Bundesbürger betroffen sind - gerade in einer Stadt wieBrüssel, wo auch viele Deutsche leben. Tatsächlich: Eine Deutsche wird leicht verletzt. Aber auf deutsche Todesopfer gibt es zunächst keine Hinweise.

WARUM IMMER WIEDER BRÜSSEL?

Belgien gilt als eines der am stärksten durch Terrorismus gefährdeten Länder in Europa. Hintergrund ist die im Verhältnis zur Bevölkerungsgröße hohe Zahl von Menschen, die als Dschihadisten in das Bürgerkriegsland Syrien gezogen sind. Nach Schätzungen von Sicherheitsbehörden stammen rund 500 Kämpfer in dem Krisengebiet aus Belgien (Stand: Ende Oktober). Vor allem der Stadtteil Molenbeek hat einen schlechten Ruf. Von dort kamen außer Abdelslam auch andere Islamisten, die an Terroranschlägen beteiligt waren. In Belgiens Hauptstadt lebt man deshalb seit einer Weile mit besonderer Vorsicht. Bereits eine Woche nach den Anschlägen in Paris hatte es konkrete Gefahrenhinweise gegeben. Das öffentliche Leben kam damals für fünf Tage praktisch zum Erliegen, ohne dass etwas geschah.

Fotos: dpa

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

1.889

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

2.617

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

2.574

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

3.201

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.589
Anzeige

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

10.980

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

2.706

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.574
Anzeige

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

3.306

Es ging eigentlich um "nichts"! Trotzdem SEK-Einsatz

2.009

Ausgebremst! Mann attackiert Frau mit Pfefferspray auf Autobahn

1.704

Er raste über Einkaufsviertel: Polizei stoppt möglichen Attentäter

2.873

Versuchter Mord! Streit zwischen mehreren Männern eskaliert

1.370

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.338
Anzeige

So gekonnt geht eine Pizza-Kette mit einer unverschämten Bestellung um

5.676

Künstlerin-Mord: SEK überwältigte den falschen Mann

1.963

Mysteriös: Mann klaut Auto seiner Ex und stirbt

6.014

Russischer Politiker auf offener Straße erschossen

7.881

Mager-Alarm! Schlägt Jenny Elvers die Trennung auf den Magen?

4.043

Untreue-Ermittlungen im Fall Wendt gegen Unbekannt eingeleitet

1.215

Bertelsmann-Tochter Sonopress zerrt Rapper Fler vor Gericht

462

Massenvergiftung an Schule! Über 3000 Kinder betroffen

5.359

Shitstorm: AfD-Anhänger lässt sich Parteilogo tätowieren

3.478

Sie hatte Sex mit ihrem Schüler und lacht auf dem Polizei-Foto

7.241

Katja Krasavice verrät ihr heißes Po-Geheimnis

12.802

Hier klaut eine Dreijährige die Kappe von Papst Franziskus

1.402

Paar hat Sex auf Balkon und wird im TV gezeigt

9.969

Vermisstenfall nach 23 Jahren aufgeklärt: Leiche in Holland identifiziert

3.346

Gefundene Wasserleiche ist HSV-Manager Timo Kraus

25.821
Update

Flüchtlingsfamilie kämpft vor Gericht gegen Abschiebung

8.751

Der Bachelor und Clea-Lacy: Ist diese Liebe wirklich echt?

12.729

Panik! Jugendliche lösen mit gespieltem "Attentat" Polizei-Großeinsatz aus

3.272

Sie bekam eine Pizza-Bestellung, die wirklich komisch ist

2.347

Hier brach der Brand im sächsischen Landtag aus

3.729

Mann wird bei Stierkampf brutal aufgespießt

18.540

Familienfehde in Kreuzberg? Schüsse auf offener Straße

3.246

Es war ihr letzter Wunsch! Beyoncé überrascht krebskrankes Mädchen

1.883

Boote treiben brennend auf der Spree

3.064

Weil sie mit Pornos unzufrieden ist, produziert diese Iranerin jetzt eigene

7.420

Größtes Munitionslager der Ukraine in Flammen!

2.745

IS-Terrormiliz beansprucht Londoner Terroranschlag für sich

8.780
Update

Mann in Hannover erschossen: Täter noch auf der Flucht!

3.890

Winterspeck adé: Theresa zeigt, wie man richtig fit für den Frühling wird

2.476

Was für ein Tor! Poldi-Hammer zum Nationalelf-Abschied

5.394

Sie hat das Herz des Bachelors gewonnen

9.052

Terrier von Schnapsflasche erschlagen: So grausam musste Tapsi sterben

6.277

Dschungel-Moderator Daniel Hartwich verkuppelt jetzt Singles bei RTL

1.607

Auf Drogen und ohne Führerschein mit 200 km/h durch Baustelle gerast

6.174

Droht ein riesiger iPhone-Absturz? Hacker wollen 220 Millionen Konten löschen

9.145

Aufgepasst! dm ruft Bio-Babybrei zurück

6.299

Schule evakuiert: 64 Schüler und Lehrer im Krankenhaus

5.205

Penis als Hot-Dog präsentiert? Sportlehrer fliegt raus

5.597

Regierung will homosexuelle Justizopfer jetzt entschädigen

757

Schon elf Menschen erkrankt! Diesen Fisch solltet Ihr nicht essen

11.909