Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

TOP

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

NEU

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

NEU

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
3.677

Anschlag auf Asylheim in Meißen. War es rassistische Gewalt?

Meißen - Seit Tagen protestieren Anwohner und Zugereiste in Freital gegen die Unterbringung von Asylbewerbern. Jetzt brannte in der Nacht zum Sonntag in Meißen eine Asylunterkunft. Täter noch unbekannt.
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, M.) fuhr am Sonntagabend nach Meißen. Er verurteilte den „feigen Brandanschlag“.
Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, M.) fuhr am Sonntagabend nach Meißen. Er verurteilte den „feigen Brandanschlag“.

Von Anneke Müller

Meißen - Seit Tagen protestieren Anwohner und Zugereiste in Freital gegen die Unterbringung von Asylbewerbern. Jetzt brannte in der Nacht zum Sonntag in Meißen eine Asylunterkunft. Täter noch unbekannt.

Kurz nach Mitternacht loderten Stichflammen aus dem ersten Stock des gerade renovierten vierstöckigen Hauses an der Rauhentalstraße. Schnell war sicher: „Es ist Brandstiftung“, so Kathleen Doetsch vom Operativen Abwehrzentrum (OAZ). An zwei Stellen wurde Feuer mit Brandbeschleunigern gelegt, das sich nur in einem Schlafzimmer entzündete.

Zum Glück sind noch keine Flüchtlinge in der Unterkunft. Die acht Wohnungen, die das Landratsamt ab 1. Juni von Bauunternehmer Ingolf Brumm (56) gemietet hat, sollten in den nächsten Tagen von 32 Asylbewerbern bezogen werden.

Eine riesige Stichflamme schlug kurz nach Mitternacht durch die geborstene Scheibe eines Schlafzimmers in der Asylbewerberunterkunft.
Eine riesige Stichflamme schlug kurz nach Mitternacht durch die geborstene Scheibe eines Schlafzimmers in der Asylbewerberunterkunft.

„Es ist jetzt unbewohnbar“, so Brumm, der knapp eine halbe Million Euro in das baufällige Haus investiert hatte.

Die Täter waren über die wahrscheinlich nicht abgeschlossene Haustür in die Unterkunft gelangt, hatten Türen zu zwei Wohnungen aufgebrochen. Wie Sören Skalicks (33) von den Piraten berichtet, haben Augenzeugen drei Personen mit einem Benzinkanister aus dem Haus rennen, dann mit einem Auto wegfahren sehen. „Die Quelle will aus Vorsicht derzeit anonym bleiben“, so Skalicks.

„Wir prüfen das“, so die OAZ-Sprecherin, die auch bestätigte, dass die Zusammenhänge einer „Spontanzusammenkunft“ der „Initiative Heimatschutz“ am Samstag, die seit Wochen Stimmung gegen Ausländer macht, und dem Brand geprüft würden.

Nicht nur Landrat und Bürgermeister kamen, auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, CDU) und Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) eilten noch am Sonntagabend zum Tatort: „Ich appelliere an die Bevölkerung, Hinweise an die Polizei zu geben, damit die Täter schnell gefunden werden“, so Ulbig.

„Wir werden dafür sorgen, dass diejenigen, die zu uns kommen, sichere Aufnahme finden“, betonte Tillich, der die Tat einen „feigen Brandanschlag“ nannte.

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (61, CDU), zu dessen Wahlkreis Meißen gehört: „Ich toleriere keine Form von Gewalt oder Hass. Dem müssen wir entschlossen und hart entgegentreten."

Am Montagmorgen wurde der Feuerwehr eine Rauchentwicklung mitgeteilt. Es handelte sich um einen Fehlalarm.
Am Montagmorgen wurde der Feuerwehr eine Rauchentwicklung mitgeteilt. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Update, 29.6.2015, 9:30 Uhr

Erneut hat sich in Meißen ein Hinweis auf ein neues Feuer in der geplanten Asylbewerberunterkunft als Fehlalarm herausgestellt.

Kurz vor 8.00 Uhr war am Montagmorgen per Telefon-Notruf eine Rauchentwicklung mitgeteilt worden, wie eine Polizeisprecherin in Dresden sagte.

Vor Ort entdeckten die Einsatzkräfte aber keinen neuen Brand. Die Polizei prüft jetzt, ob ein Notrufmissbrauch vorliegt.

Bereits am Sonntagabend hatte sich ein anonymer Hinweis als Fehlalarm entpuppt.

Auf Hass folgt Gewalt

Kommentar von Juliane Bauermeister

In Freital belagert ein Mob seit einer Woche das Asylbewerberheim, in Meißen loderten jetzt sogar Flammen. Es war Brandstiftung.

Völlig egal, wem der Anschlag zuzuordnen ist, schlimm ist, dass er kam! Hier wird Gewalt gegen die Menschen gerichtet, die bei uns Schutz suchen.

Dass die Politik mit der Situation überfordert ist, steht außer Frage. Es mangelt an Informationen, die Bevölkerung fühlt sich übergangen. Wichtige Entscheidungen über die Unterbringung von Flüchtlingen werden hinter verschlossenen Türen gefällt. Frust in der Bevölkerung ist die Folge. Aber Frust auf die einen ist kein Grund für Hass auf die anderen.

In Freital wohnen seit gut einer Woche Flüchtlingsfamilien, Kinder pusten Seifenblasen vor dem Heim oder spielen Fußball. Nach Flucht und Angst nun endlich ein Gefühl der Sicherheit? Nur bis die Parolen vor dem Haus wieder über das Grundstück schallen. Und bis sie von dem nächtlichen Brandanschlag in Meißen hören. Ob sie dann noch ruhig schlafen können?

Auf der Suche nach einem sicheren Leben, einem kleinen bisschen Glück, stellen sich hier in Deutschland Menschen in den Weg, die satt sind, die sicher wohnen, lernen und arbeiten dürfen.

Menschen, die in dieses Glück hineingeboren wurden, feinden die an, die nicht für ihre bedrohliche Situation verantwortlich sind. Der Hass muss aufhören. Er scheint blind zu machen.

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

NEU

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

NEU

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

NEU

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

NEU

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

NEU

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

3.120

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

3.334

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

2.042

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

4.860

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

2.089

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

2.350

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

2.363

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

518

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

5.583
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

2.202

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

4.526

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

2.671

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

10.217

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.070

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

9.669

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

8.727

Während er krank im Bett lag! Mutter hatte Sex mit Sohn (12)

20.075

"Sie weiß, was sie tut!" So nattert Désirée Nick über Pinkel-Hanka

9.790

Nach Irenes Tod: Macht Beate jetzt mit ihrem Vater weiter?

6.718

Pflicht erfüllt: Handballer lassen Chile bei WM keine Chance

755

4:0! RB putzt schottischen Rekordmeister

3.442

Wie bei Dracula! Diese Fledermäuse saugen Menschenblut

2.776

Wundermittel aus aller Welt gegen Erkältung

4.383

Betrunkene Fußballfans begrapschen Bordpersonal

5.530

Deutscher Polizist springt aus Fenster und "kapert" Taxi für Verfolgungsjagd

7.357

Lohnt sich der Kölner "Nafri"-Tatort?

3.331

Schneepflugfahrer rettet Betrunkenen

5.279

Darum gibt es bei dieser großen Supermarkt-Kette bald kein Nutella mehr

26.759

Spieler setzt 35.000 Dollar auf eine Zahl und sahnt Millionen ab

5.442

Mörtel-Ex fliegt bei DSDS durch und schockt die Jury komplett

9.808

Überfülltes Boot kentert: Mehr als 20 Menschen ertrinken

2.732

Mieter findet Baby-Leiche in seiner Badewanne

8.566

Horror: Sporthalle stürzt während Spiel plötzlich ein

13.193

Frau postet rohes Fleisch und dem ganzen Internet wird übel

10.532

Neue Schneefigur: Stangentanz in Radeberg

6.410

Vermisst! Wer hat Marlies gesehen?

10.936
Update