Ansturm auf die CFC-Spieler am Chemnitzer Stadtfest

MOPO-Sportredakteur Thomas Nahrendorf (42,re) hatte die gesamte Chemnitzer Drittliga-Mannschaft zu spannenden Interviews auf die Bühne geholt.
MOPO-Sportredakteur Thomas Nahrendorf (42,re) hatte die gesamte Chemnitzer Drittliga-Mannschaft zu spannenden Interviews auf die Bühne geholt.

Von Bernd Rippert

Chemnitz – Chemnitz feiert! Rund 250.000 Besucher werden zu der Riesenfete erwartet. Mittendrin die Morgenpost und MOPO24 am Roten Turm mit einem eigenen Zelt – und einem Auftritt mit den Fußballern des CFC.

MOPO-Sportredakteur Thomas Nahrendorf (42) hatte die gesamte Chemnitzer Drittliga-Mannschaft zu spannenden Interviews auf die Bühne geholt. Zahlreiche Fans drängten sich vor der Absperrung und warteten gespannt.

Jubel brandete auf, als Thomas Nahrendorf dem Chemnitzer Trainer Karsten Heine (60) gleich zu Beginn zu den Chancen des CFC am nächsten Sonntag bei Dynamo Dresden befragte. Heine sieht die überragende Stärke des gelb-schwarzen Tabellenführers realistisch, meint aber: „Irgendwann sind auch die Dresdner dran!“

Nach den Interviews sprangen die CFC-Kicker von der Bühne direkt auf die Bierbänke und schrieben einen Autogramme-Marathon.
Nach den Interviews sprangen die CFC-Kicker von der Bühne direkt auf die Bierbänke und schrieben einen Autogramme-Marathon.

Auch Sportdirektor Stephan Beutel (49) erklärte, dass der himmelblaue Chemnitzer FC (derzeit Platz vier) dem blauen Himmel der Tabellenspitze so nahe wie möglich bleiben wolle: „Unser erklärtes Ziel war es, gleich zu Anfang den Kontakt nach oben nicht abreißen zu lassen.

Das ist uns gelungen, jetzt wollen wir auch oben dran bleiben.“ Eine kurzfristige Verstärkung der Himmelblauen in der morgen endenden Transferperiode schloss der Sportdirektor aus.

Mannschaftskapitän Anton Fink (28) freute sich sichtlich auf das bevorstehende Gipfelduell in Dresden. Auch er lobte das gute Dynamoteam, sagte aber selbstbewusst zu Sportredakteur Thomas Nahrendorf: „Wir können in Dresden standhalten, wir haben auch eine gute Mannschaft!“

Nach den Interviews sprangen die CFC-Kicker von der Bühne direkt auf die Bierbänke und schrieben einen Autogramme-Marathon.

Fotos: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0