AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da Top Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge Top MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger Anzeige Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! Top Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur am Samstag sind viele Artikel stark reduziert 9.713 Anzeige
1.521

Nach Rückruf von Antibabypille: Hersteller mit leichter Entwarnung

Antibabypille "Trigoa" zurückgerufen: Nur wenige Frauen betroffen

Wegen falsch bedruckter Tablettenverpackung wurden am Donnerstag mehrere Chargen einer Antibabypille zurückgerufen. Es drohen ungewollte Schwangerschaften.

Berlin - Vom Rückruf der Antibabypille "Trigoa" ist nach Einschätzung des Pharmaherstellers Pfizer "eine niedrige Anzahl" von Frauen betroffen. Es drohten wegen falsch bedruckter Tablettenpackungen ungewollte Schwangerschaften, hieß es zur Begründung des Rückrufs (TAG24 berichtete).

Von dem Rückruf der Antibabypille sind nur wenige Frauen betroffen. (Symbolbild)
Von dem Rückruf der Antibabypille sind nur wenige Frauen betroffen. (Symbolbild)

"Es handelt sich um ein älteres Verhütungsmittel mit einem sehr geringen Marktanteil", sagte Pfizer-Sprecherin Susanne Straetmans am Samstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Wie viele Packungen die drei betroffenen Chargen jedoch tatsächlich umfassen, konnte die Sprecherin nicht sagen.

Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) als Aufsichtsbehörde hatte am Freitag mitgeteilt, Frauen, die zwischen 27. November und 3. Dezember das Verhütungsmittel "Trigoa" aus den betroffenen Chargen X34106, X51153 und W98332 erhalten haben, sollen das Medikament über Apotheken zurückgeben.

Die Packungen dieser Chargen waren hinten falsch bedruckt. "Trigoa" ist nach Angaben der Sprecherin ein Dreiphasenpräparat, bei dem die Pillen unterschiedlich hoch dosiert und dementsprechend unterschiedlich eingefärbt sind. Deshalb sei die Reihenfolge der Einnahme der Tabletten wichtig.

Wenn sie hinten auf der Rückseite auf dem sogenannten Blister falsch beschriftet sind, drohten Anwendungsfehler und unerwünschte Schwangerschaften.

"Heute sind Mikropillen mit durchlaufend gleicher Dosierung gebräuchlich", sagte Straetmans. Da komme es auf die Einnahme in der richtigen Reihenfolge nicht an.

Fotos: DPA

Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! Top TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest Top Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr beide Konsolen günstig! Anzeige Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt Neu Irres Torspektakel! Elfmeter, Platzverweis und fünf Tore in einer Halbzeit! Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 4.768 Anzeige Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück Neu Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert Neu MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 3.420 Anzeige Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen Neu Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! Neu Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! Neu Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! Neu Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 7.205 Anzeige Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? Neu Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt Neu Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.012 Anzeige Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz Neu Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot Neu Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn Neu Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden Neu
Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer Neu Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt Neu
Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? Neu Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! Neu Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! Neu Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 933 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 579 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 60 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 1.382 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.077 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 1.042 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.021 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 170 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 53 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 1.595 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 1.503 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 1.887 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 40 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 2.071 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 528 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 2.477 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 8.061 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 4.284 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 366 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 157 Radfahrer zertrümmert Autoschreibe und flüchtet: Beifahrer verletzt 114 Verletzter Streuner kommt zum Arzt: Was dann passiert, wärmt das Herz 2.141 Neugeborenes Wunderkind überlebt Ebola-Krankheit 610 Fünfjährige schrieb ihn im Jahre 1898! Uralter Brief in Buch entdeckt 1.533 HSV beschenkt das Mädchen, das Werder-Schock im Adventskalender erlebte 843