Antifa-Blockade verhindert Diskussionsrunde mit AfD-Politiker an Schule 1.831
Insolvenz-Alarm bei ihrem Pleite-Papa: Klopft das Amt bei Lena Meyer-Landrut an? Top
"Mangel an Bildung": Findet Prinz Harry keinen Job in Kanada? Top
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 16.813 Anzeige
Monty-Python-Star ist tot: Terry Jones stirbt mit 77 Jahren Top
1.831

Antifa-Blockade verhindert Diskussionsrunde mit AfD-Politiker an Schule

Max-Brauer-Schule sagt Podiumsdiskussion wegen einer Antifa-Blockade ab

Die Antifa Altona Ost hat eine Diskussionsrunde mit Vertretern aller Fraktionen der Bürgerschaft an der Max-Brauer-Schule in Hamburg blockiert.

Von Oliver Wunder

Hamburg - Eigentlich sollte es am Donnerstag eine Diskussionsrunde mit Politikern an der Hamburger Max-Brauer-Schule geben, doch die Antifa Altona Ost hat sie verhindert.

Mehrere Menschen protestieren mit Plakaten gegen die Teilnahme der AfD an der Schul-Veranstaltung.
Mehrere Menschen protestieren mit Plakaten gegen die Teilnahme der AfD an der Schul-Veranstaltung.

Im Rahmen der sogenannten Dialog-P-Veranstaltung waren wenigen Wochen vor der Bürgerschaftswahl Vertreter aller in der Bürgerschaft vertretenen Fraktionen eingeladen.

Auch Alexander Wolf (52) von der AfD sollte an der Diskussionsrunde teilnehmen.

Dagegen hat die Antifa Altona Ost mobilisiert. Rund 100 Menschen blockierten den Zugang zur Aula. Bis auf den AfD-Vertreter ließen die Schüler und schulfremden Personen alle anderen Teilnehmer durch.

Schließlich sagte die Schulleitung die Diskussionsrunde ab. Auf Facebook und Twitter feierte die Antifa Altona Ost die Absage als Erfolg.

"Natürlich sind wir für einen offenen Meinungsaustausch und setzen uns auch überall für diesen ein. Aber es gilt immer noch: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!", schreiben die Aktivisten.

Wer wie Alexander Wolf ein Liederbuch mit einem Text der Hitlerjugend veröffentlicht habe, Mitglied der rechten Burschenschaften Danubia München war und für eine Partei wie die AfD Politik mache, habe an einer Schule nichts verloren. "Man redet nicht mit Nazis, auch nicht im Rahmen einer Schulveranstaltung."

Die Max-Brauer-Schule sowie die Schulbehörde waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

AfD sieht Angriff auf die Meinungsfreiheit

Alexander Wolf wurde der Auftritt an der Max-Brauer-Schule verwehrt.
Alexander Wolf wurde der Auftritt an der Max-Brauer-Schule verwehrt.

Die AfD sieht den Vorfall als Angriff auf die Meinungsfreiheit an. Erst am Vortag habe die Bürgerschaft darüber debattiert und die meisten Abgeordneten seien sich einig gewesen, dass die Meinungsfreiheit in Hamburg für alle gelte.

"Heute wurden wir eines Besseren belehrt", sagte Alexander Wolf nach dem Vorfall. Die Meinungsfreiheit stecke in einer tiefen Krise.

Die Antifa bediene sich "ihrer üblichen extremistischen Methoden, indem sie Andersdenkende mit Drohungen einschüchtern und aus dem demokratischen Diskurs ausgrenzen will".

Auch der zur Diskussion eingeladene FDP-Abgeordnete Daniel Oetzel (31) äußerte sich auf Facebook zu dem Vorfall.

Seiner Meinung sei die Blockade bei allem "Verständnis für die Ablehnung der AfD und ihrer Positionen" der falsche Weg.

"Die Thesen der AfD müssen immer wieder in Gesprächen und gerade auf Podien entzaubert werden. Heute werden sie wieder in ihre heißgeliebte Opferrolle gedrängt", schrieb Oetzel.

Ähnlich sieht es auch Norbert Hackbusch (64) von den Linken. "Nicht Schweigen wird den Rassismus und die Menschenverachtung der AfD bekämpfen können, sondern selbstbewusste Aktionen. Allerdings halte ich eine argumentative Auseinandersetzung mit den Politiker_innen der AfD ebenso für notwendig."

Aus diesem Grund hätte Hackbusch gerne die Podiumsdiskussion mit Alexander Wolf und den Schülern durchgeführt.

Update, 16.29 Uhr

Nach neuen Angaben sollen an den Protesten rund 150 Menschen beteiligt gewesen sein. Überwiegend waren es Schüler, heißt es von der Polizei.

Nur ein kleiner Teil - meist "schulfremde Personen" - versuchte nach Angaben der Schulbehörde den Zutritt des AfD-Politikers zu verhindern.

Ein Sprecher der Behörde äußerte sich gegenüber der Deutschen Presseagentur, demnach wurde die Diskussionsrunde abgesagt, weil so nicht Vertreter aller Fraktionen hätten teilnehmen können.

Das sei bei dem Projekt "Dialog P" der Hamburgischen Bürgerschaft aber vorgesehen.

Fotos: Daniel Bockwoldt/dpa

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 2.926 Anzeige
Der Bachelor: Sebastian knutscht gleich zwei Mädels und endlich gibt es Zickenzoff Top
Jack Kehoe ist tot! Er war Darsteller in mehreren Klassikern der Filmgeschichte Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 22.031 Anzeige
Flammen-Inferno bei Vollbrand einer Industriehalle: Feuerwehr im Großeinsatz Neu
Feuer-Inferno in sechstem Stock: Bewohnerin kämpft in Klinik schwer verletzt um ihr Leben Neu
Mann will Ehefrau vorm Knast bewahren, obwohl sie ihn fast mit Messer tötete Neu
Schlägerei überschattet Til Schweigers Filmpremiere in Hamburg Neu
Influencer inscope21 testet "besten Döner der Welt" und zerstört dabei seinen Mund 3.448
Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann stürzt in Getreidesilo und erstickt 2.838
McDonald's ändert Verpackungen radikal: So sieht der McFlurry-Becher nicht mehr aus! 5.320
Mega-Talent: Ex-RB-Spieler Kühn wechselt von Ajax zum FC Bayern! 1.281
Pop-Star Jim Reeves (†47) im Hostel missbraucht: Urteil rechtskräftig! 3.803
Dani Olmo zu RB Leipzig? Wie der BVB den Bullen den Deal noch vermiesen könnte 3.261
Wilde Verfolgungsjagd! Mann flüchtet vor Polizei und rast in Streifenwagen 6.248 Update
Ex-Pornostar wird plötzlich von Erdbeben überrascht! 6.201
Ohne Lappen unterwegs: Flucht vor Polizei endet für Biker tödlich 4.204
Danone-Schock! Konzern macht Werk in Deutschland komplett dicht 1.116
Restauriert und im Original: Der Pumuckl ist wieder da! 1.110
Sie verschwand vor Monaten aus Klinik: Wo ist die 14-jährige Joline? 2.167
Til Schweiger ist frisch verliebt und küsste 'ne Andere 1.923
Dieses dreijährige Wunderkind ist schlauer als 99,7 Prozent der Welt! 3.611
Schüler im syrischen Bürgerkrieg erschossen: Wurde er in den Tod geschickt? 2.171
"Tatort"-Star Miroslav Nemec: Zuwanderung? Nur so kann Integration auch wirklich gelingen 1.667
Wie Putin für Chaos bei PK von "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" sorgte 659
Sturmtief "Gloria" tobt schon seit Tagen: Mindestens neun Menschen tot 1.469
Frau von Lkw erfasst und tödlich verletzt 3.353 Update
Tod von Joseph Hannesschläger: Trauerfeier für "Rosenheim-Cop" 1.223
Tesla kracht in Baumarkt: Kundin stirbt unter den Trümmern 4.237
Leguane fallen zuhauf von Bäumen: Wetterdienst warnt! 2.388
Motiv Mordlust! Lebenslang für Kopfschuss-Killer 1.378
Beamte machen traurige Entdeckung hinter dieser Autotür 3.882
Polizei zieht Lkw auf der A45 aus dem Verkehr: Der Grund macht fassungslos 3.328
Greta Thunberg kommt für immer nach Hamburg 15.259
ICE steht nach Oberleitungs-Riss auf freier Strecke: 150 Menschen stecken fest 1.474
Seit Tagen vermisst: Julie (14) verschwand spurlos aus Jugendeinrichtung 1.599
Kleiner Junge (†3) im Fluss ertrunken? Nun steht fest, woran das Kind starb 6.795 Update
Ehe-Aus bei Manuel Neuer: Deshalb ist es mit seiner Nina vorbei 19.520
1. FC Köln: Kommt Höwedes, ein anderer oder gar keiner? 263
Schwerer Unfall: Schwangere geht bei Rot über die Ampel, Auto kann nicht mehr bremsen 13.229
Was ist in diesem Schlafzimmer passiert? 7.108
Erschreckender Fund in Bach: Frau entdeckt männliche Leiche 2.557
Nach tragischem Tod von Kleinkind (3): Zaun am Spielplatz wird verstärkt 2.044
Baby-Ziege wird mit menschlichem Gesicht geboren 11.232
Früher Landesvater Baden-Württembergs: Das ist der neue Job von Stefan Mappus 194
YouTube-Test: Was taugt die Sex-Puppe von Katja Krasavice? 5.555
Lkw kracht in Stauende und wird völlig zerstört 7.172
Nach mehreren anonymen Hinweisen: Razzia im Tierheim Süderstraße 3.898 Update
Traurige Gewissheit: Vermisster tot im Wald aufgefunden 8.439