Linksextremes Netzwerk? AfD versteht Kunstprojekt völlig falsch

Hamburg - Gibt es an einer Hamburger Stadtteilschule ein linksextremes Netzwerk? Diesen und weitere Vorwürfe macht die AfD der Ida Ehre Schule. Die Hinweise dazu kamen über das umstrittene Petz-Portal der AfD.

Das Oberstufenhaus der Ida Ehre Schule, die im Stadtteil Hoheluft-Ost steht.
Das Oberstufenhaus der Ida Ehre Schule, die im Stadtteil Hoheluft-Ost steht.  © dpa/Daniel Reinhardt

Gegen die erhobenen Vorwürfe wehrt sich die Schule jetzt mit einer Stellungnahme.

Die kritisierte Sammlung mit Aufklebern der linksextremen Gruppe "Antifa Altona Ost" auf einer Pinnwand sei Teil eines Kunstprojekts der Oberstufe gewesen.

In einer Kleinen Anfrage an den Senat hatte die AfD von "zahlreichen Verstößen gegen das Neutralitätsgebot" an der Ida Ehre Schule gesprochen.

Hinweise darauf erhielt die Fraktion über ihr Schul-Portal, das auch als Lehrer-Pranger bezeichnet wird.

Zur Dokumentation waren Fotos von Aufklebern der linken Gruppe "Antifa Altona Ost" beigefügt, die in der Schule aufgenommen worden seien.

Die AfD hatte von der Aufdeckung eines linksextremen Netzwerks gesprochen.

Auf einer Stellwand sind Aufkleber unter anderem von der Antifa Altona Ost und mit AfD-feindlichen Sprüchen angebracht.
Auf einer Stellwand sind Aufkleber unter anderem von der Antifa Altona Ost und mit AfD-feindlichen Sprüchen angebracht.  © Screenshot/buergerschaft-hh.de

Die Schule betonte nun, bei der kritisierten Aufklebersammlung habe es sich um ein Kunstprojekt im Rahmen des Oberstufenprofils "Sich Einmischen – Kunst als kulturelle Kompetenz" gehandelt.

Andere Aufkleber hätten sich in einer nicht öffentlich einsehbaren Sitzecke befunden.

"Selbstverständlich trug und trägt die Schulleitung die Verantwortung dafür, dass entsprechende Aufkleber entfernt werden."

Die Schule verstehe sich aber als strikt antifaschistische Schule. Das hängt auch mit der Benennung nach der Jüdin Ida Ehre, die während der NS-Diktatur im KZ inhaftiert war.

Inzwischen erhält die Ida Ehre Schule Unterstützung von Schülern des Gymnasiums Allee in Altona. Auf einem Foto mit Antifa-Banner und -Aufklebern zeigen sie ihre Solidarität.

Außerdem ruft die Antifa Altona Ost am Sonntagnachmittag zur Demonstration auf.
Auf einer Stellwand sind Aufkleber unter anderem von der Antifa Altona Ost und mit AfD-feindlichen Sprüchen angebracht.
Auf einer Stellwand sind Aufkleber unter anderem von der Antifa Altona Ost und mit AfD-feindlichen Sprüchen angebracht.  © Screenshot/buergerschaft-hh.de

Mehr zum Thema AfD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0