Warum ruft die Antifa zum Kaufen und Hissen DIESER besonderen Flagge auf?

Leipzig - Die Leipziger Antifa ruft auf ihrer Webseite zum Hissen einer blau-grün-roten Flagge auf, die man auf der Seite auch bestellen kann. Was steckt dahinter?

Diese Flagge sollen die Leipziger am 8. April vor ihren Häusern hissen.
Diese Flagge sollen die Leipziger am 8. April vor ihren Häusern hissen.  © DPA

Die Antifa setzt sich überall in Deutschland gegen nationalsozialistische Ideologien ein und bekämpft aktiv Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus. So auch in Leipzig. Die "AG Antifa" trefft sich mehrmals monatlich, um politische Arbeit zu leisten, Veranstaltungen und Demonstrationen zu planen und Artikel zu verfassen.

Aktuell macht die Organisation auf den in wenigen Tagen anstehenden "Tag der Roma" aufmerksam. Am 8. April soll deutlich werden, dass Sinti und Roma auch über 70 Jahre nach dem Völkermord durch die Nationalsozialisten noch diskriminiert und ausgegrenzt werden.

In einem aktuellen Artikel auf der Seite der AG Antifa aus Leipzig heißt es: "Am 8. April eines jeden Jahres wird weltweit der internationale Tag der Roma begangen. Ein wichtiger Tag für Roma in der ganzen Welt. An diesem Tag fand 1971 der erste Welt-Roma-Kongress in London statt, ein Meilenstein für die Emanzipation der Roma, auf dem sich die Delegierten für die Selbstbezeichnung Roma anstelle diskriminierender Fremdbezeichnungen aussprachen sowie sich auf eine gemeinsame Flagge und eine Hymne einigten."

Um Solidarität mit den aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Polen, Rumänien, Bulgarien und dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland gekommenen Roma zu zeigen, wirbt die Organisation für das Hissen der Roma-Flagge am 8. April. "Sei es an Eurem Haus-Projekt, vor dem Vereinsbüro oder vor dem Jugendclub", so die Antifa.

Die blau-grün-rote Flagge kann man direkt auf der Webseite der linken Arbeitsgemeinschaft erwerben.