Vaterfreuden bei Nationalspieler Antonio Rüdiger

London - Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger (26) darf sich freuen. Der 26-jährige Verteidiger in Diensten des FC Chelsea ist zum ersten Mal Vater geworden.

Antonio Rüdiger (26) hebt mahnend den Zeigefinger.
Antonio Rüdiger (26) hebt mahnend den Zeigefinger.  © Niall Carson/PA Wire/dpa

"Das Gefühl zum ersten Mal Vater geworden zu sein, ist unglaublich. Willkommen auf der Welt Djamal Sahr Rüdiger", verkündete der Abwehrspieler in den sozialen Medien mit einem niedlichen Foto.

Der Schnappschuss zeigt eine Kinderhand und die seiner Eltern - sehr wahrscheinlich kurz nach der Geburt im Krankenhausbett aufgenommen.

Das Kind des Chelsea-Stars, der am Dienstag mit den Londonern den FC Bayern München zum Champions-League-Achtelfinale empfängt kam laut DPA-Informationen bereits am Donnerstag auf die Welt.

Mit diesem Posting verkündet Antonio Rüdiger, dass er Vater geworden ist

Chelsea-Star beklagt sich über Rassismus im Fußball

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea hat nach dem London-Derby gegen Tottenham Hotspur erneut Rassismus im Fußball beklagt. "Der Rassismus hat gewonnen! Das zeigt sich, dass diese Leute gewonnen haben, weil sie wieder ins Stadion gehen können. Es muss nicht ich sein, es kann jeder andere sein. Sie werden nicht bestraft und am Ende des Tages bin ich der Buhmann", sagte Rüdiger dem TV-Sender Sky Sport.

Der Abwehrspieler findet die aktuelle Lage sehr bedenklich. "Es ist eine Katastrophe. Ich habe am Donnerstag ein Kind bekommen. Man denkt nach.

Soweit wie die Gesellschaft heute ist, wird am Ende des Tages höchstwahrscheinlich auch mein Kind darunter leiden", beklagte Rüdiger und fügte hinzu: "Wenn nicht gehandelt wird, wenn die kleinen Kinder keine gute Ausbildung, keine gute Bildung, keine gute Erziehung von zu Hause bekommen, dann haben wir verloren. So ehrlich müssen wir sein."

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0