Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU
1.711

Anwälte fordern lebenslang für Killer-Kommissar

Dresden - Seit August 2014 beschäftigt sich das Landgericht Dresden mit dem bizarren Ende eines Geschäftsmanns aus Hannover. Für die Anklage steht fest, dass Kriminalbeamter Detlev G. (57) ihn getötet hat. Der gibt zwar zu, die Leiche zerstückelt zu haben, bestreitet aber den Mordvorwurf.
Der Killer-Kommissar Detlev G. (Rechts, 57).
Der Killer-Kommissar Detlev G. (Rechts, 57).

Dresden - Seit August 2014 beschäftigt sich das Landgericht Dresden mit dem bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover. Am Mittwoch wurden die letzten Plädoyers im Mordprozess um den Killer-Kommissar gehalten.

Für den Staatsanwalt steht fest, dass der Kriminalbeamte Detlev G. (57) ihn getötet hat. Der bestreitet den Mordvorwurf.

Heute forderten die Anwälte der Angehörigen des Opfers lebenslang für den LKA-Beamten. Die Nebenklage sieht es als erwiesen an, dass der Hannoveraner nie sterben wollte. Detlev G. dagegen hatte von Beginn an die Absicht, ihn zu töten.

Der Staatsanwalt hatte für den wegen Mordes und Störung der Totenruhe angeklagten sächsischen Kriminalisten Anfang März eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren und sechs Monaten gefordert.

Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch die Anwälte der Nebenklage und die Verteidigung ihre Schlussworte halten.
Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch die Anwälte der Nebenklage und die Verteidigung ihre Schlussworte halten.

Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch auch die Verteidiger von Detlev G. ihre Schlussvorträge.

Laut Verteidiger Endrik Wilhelm (53), ist weder der Mord bewiesen, noch liegt mit der Zerstückelung eine Störung der Totenruhe.

„Wojciech S. hatte diesem Vorgehen doch vorher zugestimmt. Und für dritte war dieses Video nie gedacht“, so der Verteidiger. So forderten Wilhelm und die Mitverteidigerin Brigitte Bertsch (47) Freispruch für Detlev G.

Das letzte Wort hatte der Ankgeklagte. Detlef G. sagte: „Ich bin kein Mörder und werde nie einer sein.“

Detlev G. hatte bei seiner Festnahme Ende November 2013 zunächst angegeben, den Mann vier Wochen zuvor umgebracht zu haben.

Später widerrief er diese Aussage und sprach von Selbsttötung. Am Ende der Beweisaufnahme im Prozess betonte er, dass er den 59-Jährigen anders als verabredet nicht töten konnte und dieser sich selbst in eine Schlinge fallen ließ.

Die Männer hatten sich Wochen zuvor in einem „Kannibalen-Forum“ im Internet kennengelernt. Das Urteil soll am 1. April verkündet werden.

MOPO24 berichtete über den Prozess:

Der Killer-Kommissar bricht sein Schweigen

Ich wollte als Spießbraten sterben

Irre Wende im Prozess um Killer-Kommissar

Fotos: Ove Landgraf

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.090
Anzeige

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

NEU

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.931
Anzeige

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

NEU

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.759
Anzeige

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

2.626

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.044

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

177

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

181

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.102

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

1.921

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

3.161

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.086

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

5.876

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

8.316

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

11.807

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

4.574

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

10.062

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

8.315

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

7.897

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.130

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.001

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.969

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.402

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

957

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.535

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.854

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.174

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.315

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.315

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.856

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.593

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.846

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.924

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.448

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.341

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.148

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.863

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

599