Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

TOP

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

TOP

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
1.684

Anwälte fordern lebenslang für Killer-Kommissar

Dresden - Seit August 2014 beschäftigt sich das Landgericht Dresden mit dem bizarren Ende eines Geschäftsmanns aus Hannover. Für die Anklage steht fest, dass Kriminalbeamter Detlev G. (57) ihn getötet hat. Der gibt zwar zu, die Leiche zerstückelt zu haben, bestreitet aber den Mordvorwurf.
Der Killer-Kommissar Detlev G. (Rechts, 57).
Der Killer-Kommissar Detlev G. (Rechts, 57).

Dresden - Seit August 2014 beschäftigt sich das Landgericht Dresden mit dem bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover. Am Mittwoch wurden die letzten Plädoyers im Mordprozess um den Killer-Kommissar gehalten.

Für den Staatsanwalt steht fest, dass der Kriminalbeamte Detlev G. (57) ihn getötet hat. Der bestreitet den Mordvorwurf.

Heute forderten die Anwälte der Angehörigen des Opfers lebenslang für den LKA-Beamten. Die Nebenklage sieht es als erwiesen an, dass der Hannoveraner nie sterben wollte. Detlev G. dagegen hatte von Beginn an die Absicht, ihn zu töten.

Der Staatsanwalt hatte für den wegen Mordes und Störung der Totenruhe angeklagten sächsischen Kriminalisten Anfang März eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren und sechs Monaten gefordert.

Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch die Anwälte der Nebenklage und die Verteidigung ihre Schlussworte halten.
Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch die Anwälte der Nebenklage und die Verteidigung ihre Schlussworte halten.

Im Dresdner Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmanns aus Hannover im Erzgebirge hielten am Mittwoch auch die Verteidiger von Detlev G. ihre Schlussvorträge.

Laut Verteidiger Endrik Wilhelm (53), ist weder der Mord bewiesen, noch liegt mit der Zerstückelung eine Störung der Totenruhe.

„Wojciech S. hatte diesem Vorgehen doch vorher zugestimmt. Und für dritte war dieses Video nie gedacht“, so der Verteidiger. So forderten Wilhelm und die Mitverteidigerin Brigitte Bertsch (47) Freispruch für Detlev G.

Das letzte Wort hatte der Ankgeklagte. Detlef G. sagte: „Ich bin kein Mörder und werde nie einer sein.“

Detlev G. hatte bei seiner Festnahme Ende November 2013 zunächst angegeben, den Mann vier Wochen zuvor umgebracht zu haben.

Später widerrief er diese Aussage und sprach von Selbsttötung. Am Ende der Beweisaufnahme im Prozess betonte er, dass er den 59-Jährigen anders als verabredet nicht töten konnte und dieser sich selbst in eine Schlinge fallen ließ.

Die Männer hatten sich Wochen zuvor in einem „Kannibalen-Forum“ im Internet kennengelernt. Das Urteil soll am 1. April verkündet werden.

MOPO24 berichtete über den Prozess:

Der Killer-Kommissar bricht sein Schweigen

Ich wollte als Spießbraten sterben

Irre Wende im Prozess um Killer-Kommissar

Fotos: Ove Landgraf

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

NEU

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

NEU

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

NEU

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

752

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

2.040

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

87

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.815

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.838

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.399

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.933

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

317

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

990

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

7.464

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.165

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.752

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.057

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

8.069

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.971

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.322

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.128

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.163

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

6.962

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.953

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.587

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.144

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.932

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.882

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.862

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.977

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.798

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.231

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.112

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.407

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.455

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.677

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.518

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

18.761

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.521

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.492

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

6.011

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.432

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.511