Audifahrer lässt tödlich Verletzten (35) nach Unfall einfach liegen, ein Detail verrät ihn

Anzing - Im Landkreis Ebersberg wurde am Sonntagabend ein Rollerfahrer bei einem Unfall tödlich verletzt, ein beteiligter Autofahrer beging Fahrerflucht.

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto, wurde ein Rollerfahrer tödlich verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto, wurde ein Rollerfahrer tödlich verletzt. (Symbolbild)  © David Young/dpa

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Sonntagabend gegen 21.20 Uhr zwischen Anzing und Frotzhofen zu einem schweren Unfall, bei dem ein 35-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt wurde.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand kam es zu einem Zusammenstoß eines Autos mit dem Roller der 35-Jährigen.

Der Rollerfahrer erlag trotz Wiederbelebungsmaßnahmen noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Vom Autofahrer fehlte jede Spur. Er ließ den Verletzten nach dem Zusammenstoß offenbar einfach auf der Straße liegen.

Laut Polizei deuten Spuren am Tatort auf einen grauen Audi 100, der stark beschädigt sein muss. Die Polizei stellte vor Ort Teile der Beleuchtung und ein Kennzeichen sicher. Bislang konnte der Halter des Audis mit Münchner Zulassung allerdings nicht angetroffen werden.

Noch sei außerdem unklar, wer genau das Auto gefahren ist, teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

Ein Gutachter am Tatort soll die Unfallaufnahme unterstützen. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0812199170 zu melden.

Ein gefundenes Kennzeichen und Teile der Lichtanlage, die am Tatort gefunden wurden, brachten die Ermittler auf die Spur des Audifahrers.
Ein gefundenes Kennzeichen und Teile der Lichtanlage, die am Tatort gefunden wurden, brachten die Ermittler auf die Spur des Audifahrers.  © Armin Weigel/dpa

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0