Tinder fürs Ehrenamt? Mit dieser neuen App kannst Du leicht Gutes tun 356
Eurojackpot geknackt! In dieses Land wandern die 90 Millionen Top
Tödlicher Streit in Köln: Mann (25) stirbt Neu
MediaMarkt: Fünf Tage bekommt Ihr das MacBook zum mega Preis 173.110 Anzeige
Junge in Frankfurt vor ICE gestoßen: Das ist der Stand der Ermittlungen Neu
356

Tinder fürs Ehrenamt? Mit dieser neuen App kannst Du leicht Gutes tun

App "letsact" soll Ehrenamtliche mit Vereinen zusammenbringen

Verbände und Organisationen klagen über fehlende Ehrenamtliche - zugleich wissen viele Menschen nicht, wo und wie sie sich engagieren können.

München - Vereine klagen über fehlende Ehrenamtliche, zugleich wissen viele Menschen nicht, wo und wie sie sich engagieren können. Um beide Gruppen zusammenzubringen, setzt ein junges Team aus Bayern alles auf eine Karte, beziehungsweise App.

Die beiden App-Entwickler Ludwig Petersen und Paul Bäumler halten zwei Mobiltelefone mit ihrer selber entwickelten App auf dem Display in den Händen.
Die beiden App-Entwickler Ludwig Petersen und Paul Bäumler halten zwei Mobiltelefone mit ihrer selber entwickelten App auf dem Display in den Händen.

Um beide Gruppen zusammenzubringen, setzen Paul Bäumler und Ludwig Petersen (beide 20) auf >>"letsact": Eine App, die schnell, jederzeit aktuell, übersichtlich und ohne bürokratische Hürden potenzielle Freiwillige mit Organisationen, Vereinen und Verbänden verkuppelt. Eine Art Tinder fürs Ehrenamt sozusagen.

Nach einer Pilotphase erst in München und dann in den sieben größten Städten Deutschlands wird das Angebot nun bundesweit ausgeweitet.

Die Zielgruppe ist groß: Knapp 60 Prozent aller Menschen, die sich nicht ehrenamtlich engagieren, sind dem >>Deutschen Freiwilligensurvey des Bundesfamilienministeriums zufolge grundsätzlich dazu bereit.

Vor allem Jugendliche und Erwachsene bis zum mittleren Alter können sich vorstellen, ihre Zeit ohne Bezahlung für gute Zwecke zu opfern und ihre Expertise einzubringen. Genau auf diese Altersgruppe zielt "letsact": Im Gegensatz zu vielen anderen Apps, bei denen lediglich schwerfällige Datenbanken hinterlegt sind, hat sie die üblichen Funktionen sozialer Medien.

"Wir haben jetzt über 10.000 Nutzer, die aktiv nach Projekten suchen, und über 200 Organisationen", berichtete Petersen. Mehr als 3000 Vermittlungen habe es bereits gegeben. Ziel sei es, bis Jahresende bundesweit ein flächendeckendes Angebot bereitzustellen und 50.000 aktive Nutzer zu haben.

"Letsact" spricht vor allem junge Leute an, die sich engagieren möchten

Die beiden App-Entwickler Ludwig Petersen (l) und Paul Bäumler weiten die Ehrenamt-App nun bundesweit aus.
Die beiden App-Entwickler Ludwig Petersen (l) und Paul Bäumler weiten die Ehrenamt-App nun bundesweit aus.

"Bei uns kommt das Wort "Ehrenamt" erstaunlich selten vor, weil wir dem ganzen Bereich ein anderes Image verleihen wollen. Es ist ja voll cool, anderen zu helfen, da hat man einen riesen Impact", erklärt Petersen.

Doch mit "Ehrenamt" assoziierten die meisten, dass man sich für vier, fünf Jahre binden müsse.

"Das müsste eigentlich voll zünden. Das ist die Form und das Format, auf das die jungen Leute gewartet haben", findet Klaus Hurrelmann, Mitautor der renommierten Shell-Jugendstudien.

Studien zufolge mieden die 15- bis 25-Jährigen nämlich zunehmend große, schwerfällige Organisationen wie die Parteien und die Kirchen, aber auch große Nichtregierungsorganisationen wie Greenpeace oder Amnesty International, die früher hoch im Kurs waren.

"Die Barriere liegt einmal natürlich in der inneren Motivation - warum soll man das tun, was hat man davon? Aber es liegt auch in der Sorge, dass man da in eine Apparatur hineinkommt, in eine Bürokratie, und wenn man dann noch in irgendeiner Form Mitglied sein muss, hört der Spaß auf, denn alle Jungen haben Angst, als Mitglied ein Leben lang gebunden zu sein", erläutert Hurrelmann. Die Organisationen müssten den Freiwilligen deshalb das Gefühl geben, dass sie selbst die Dinge in der Hand hätten und etwas bewirken könnten - am besten in möglichst kleinen Strukturen.

Die Gründer reden deshalb gern vom Volunteering - und ermutigen die Organisationen, auch kürzere, zeitlich klar abgegrenzte Projekte in der App anzubieten. So könne jeder sich einbringen, auch wenn er nur einige wenige Stunden Zeit übrig habe.

Sich selbst nehmen die Gründer dabei übrigens nicht aus. Ihr Ziel ist es, alle zwei Monate an einem Projekt teilzunehmen. Schließlich lernten sie dabei nicht nur viel für ihre Arbeit an der App, sondern hätten auch eine Menge Spaß.

Etwa beim Raften auf der Isar. Damals hat Bäumler gesunkene Plastikboote rausgefischt, die von ihren Besitzern einfach zurückgelassen worden waren.

Fotos: Peter Kneffel/dpa

MediaMarkt: Heute gibt's die Apple AirPods zum mega Preis 11.310 Anzeige
Erzgebirge Aue: Folgt Ex-Lilien-Coach Dirk Schuster auf Meyer? Neu
Micaela Schäfer zur Bachelorette: "Wer nicht küssen kann, ist meist auch nicht gut im Bett" Neu
Ende August dreht sich in diesem Gebäude alles um Rum! Anzeige
Familienvater stirbt bei Autounfall vor den Augen seiner Kinder Neu
Pukki rockt die Premier League: Kultstürmer bester Torschütze der Liga! Neu
Cottbuser Autohaus verkauft Neuwagen mit bis zu 40% Rabatt 5.023 Anzeige
Polizei kontrolliert Autofahrer (66): Unglaublich, was die Beamten dann feststellen Neu
Daniela Katzenberger kramt ganz tief im Archiv: So sah sie mal aus! Neu
Baby Nummer vier im Anmarsch? Michelle Hunziker und Tomaso packen aus Neu
Will die SPD die Groko im Bund aus diesem Grund platzen lassen? Neu
Ministerpräsident Woidke: AfD-Wahlerfolg wäre Imageschaden für Brandenburg Neu
Fünffache Mutter will ihre Horror-Ehe retten und bezahlt beinahe mit ihrem Leben Neu
Sie hat es schon wieder getan: Busenwunder Eva zeigt (fast) alles! Neu
Frau wird von Polizei an ihrem Auto empfangen und bricht direkt in Tränen aus Neu
Wie sieht die ideale Sexpuppe aus? Unfassbar, auf was Männer stehen Neu
NASA-Astronautin im Visier der Ermittler: Hat sie vom All aus ein Verbrechen begangen? Neu
Sex-Urlaub! Diese Firma hat eine echt schräge Idee für seine Mitarbeiter 22.397
Hasenpest erneut nachgewiesen! Tödliche Tier-Krankheit kann auch Menschen befallen 2.042
Eklat beim CFC: Sobotzik rassistisch beleidigt! Frahn klagt gegen Kündigung 7.202
Er ist zu gut! Lewandowski-Dreierpack sichert dem FC Bayern den Sieg auf Schalke 1.039
Männer prügeln angeblichen Kinderschänder auf Spielplatz in Holland zu Tode 18.409
Extrem starke Drogen! Jugendliche (17) stirbt auf Festival 5.828
Was ist denn hier los? Spielerfrau ist ganz vernarrt in spitze Ohren 2.322
Mann dreht durch, als er sieht, was in diesem Auto abgeht und postet Video 8.697
Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl für mutmaßlichen Fahrrad-Mörder 982 Update
In den "Hinterkopf geschossen"! Junge Frau (22) auf Reiterhof hingerichtet? 4.886
Jetzt steht's fest: Das ist Deutschlands schönster Wanderweg 7.917
Android 10: Google trägt süße Tradition zu Grabe 3.492
"Promi Big Brother": Das hat Theresia am meisten gefehlt 1.368
Als Tierpfleger diesen Kater sehen, können sie sich vor Lachen nicht halten 10.022
Friedliche Sitzblockaden am Tagebau: Polizei greift ein 680 Update
Neuer Rekord: So viele Besucher kamen auf die Gamescom 2019 168
Mit sexy Dekolleté: Reality-Sternchen posiert auf Instagram 2.185
Rund 150 Hessen als Unterstützer in IS-Kalifat ausgereist, 40 wohl ums Leben gekommen 3.196
"Lifeline"-Kapitän mit neuem Schiff wieder im Mittelmeer unterwegs 3.516
Betrunkener will Strafanzeige stellen, doch der Schuss geht nach hinten los! 1.052
Die Kicker dieses Fußballklubs haben die heißesten Freundinnen 3.111
Feuerwehr löscht Waldbrand und entdeckt Männerleiche 6.032
Brille oder Augen lasern lassen? Sonya Kraus fragt ihre Fans um Rat 1.303
Till Lindemann verabschiedet sich: Rammstein macht Pause! 26.447
Traumjob ergattert! Hanna (25) ist Norderneys neue Insel-Bloggerin 421
Schlaganfall: Wäre diese Jugendliche durch die Einnahme der Pille fast gestorben? 3.610
Rabiater Autofahrer (70) droht mit Schreckschuss-Waffe 1.264
Kinder-Tinder: "Dating"-App aus München mit ungewöhnlicher Zielgruppe 2.259
Metallica in München: Und Plötzlich singen alle "Schickeria" 11.995
Polizei entdeckt zerstörtes Cabrio am Waldrand, für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät 14.154
Karl-May-Festspiele steuern dank Promis auf Rekordsaison zu 2.300
Geburtstagsfeier eskaliert: Zwei Jugendliche festgenommen! 2.975