Haftbefehl aufgehoben! Arafat Abou-Chaker kommt frei

Berlin - Arafat Abou-Chaker ist frei! Die Staatsanwaltschaft soll den Haftbefehl gegen den berüchtigten Clan-Boss aufgehoben haben. Das berichtet Bild.

Clan-Oberhaupt Arafat Abou-Chaker soll frei sein.
Clan-Oberhaupt Arafat Abou-Chaker soll frei sein.  © Imago

Abou-Chaker wurde am 15. Januar nach einer Verurteilung wegen Körperverletzung (zehn Monate Bewährung) noch im Gerichtssaal festgenommen. Der Vowurf: Er soll Komplizen gesucht haben, um Frau und Kinder seines ehemaligen Geschäftspartners Bushido zu entführen.

Die wichtigsten Hinweise lieferte nach Informationen der Zeitung seine eigene Cousine und Noch-Ehefrau seines Bruders. Diese soll aktuell selbst unter Polizeischutz in Dänemark leben.

Der Haftbefehl war mit dringendem Tatverdacht sowie mit Flucht- und Verdunkelungsgefahr begründet worden. Wird ein Haftbefehl aufgehoben, gibt es im Regelfall keinen dringenden Tatverdacht mehr. Dennoch kann weiter ermittelt werden.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) erklärte, trotz des nun aufgehobenen Haftbefehls sei es wichtig gewesen, dass der Mann "auch mal eine Zelle von innen gesehen hat". Der GdP-Landesvorsitzende Norbert Cioma meinte, das sei nicht das Ende der Ermittlungen. "Wir sind uns sicher, dass die Staatsanwaltschaft engagiert dranbleibt."

Ob auch der Haftbefehl gegen einen Bruder des Clanchefs aufgehoben wird, blieb offen. Der 37-Jährige war vor rund einer Woche in Dänemark verhaftet worden. Er soll an den Planungen zur Entführung von Bushido-Angehörigen beteiligt gewesen sein. Bislang wurde er nicht nach Deutschland überstellt.

Bei der Staatsanwaltschaft hieß es auf Nachfrage, weitere Informationen seien derzeit nicht möglich.

Update, 14.50 Uhr: Die Berliner Staatsanwaltschaft hat via Twitter mitgeteilt: Der Haftbefehl gegen den 42-jährigen Beschuldigten ist soeben vom Ermittlungsrichter wegen fehlender Haftgründe aufgehoben worden. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die Einlegung einer Beschwerde.

Bushidos Ehefrau und seine Kinder sollten entführt werden.
Bushidos Ehefrau und seine Kinder sollten entführt werden.  © DPA

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0