Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

TOP

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

TOP

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

2.885

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

3.199

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

390
74

Arbeitnehmerrückkehr nach Krankenstand - wie der Betriebsrat hilft

So hilft der Betriebsrat, wenn ein Arbeitnehmer krank war und nach längerer Zeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt.

Krankenrückkehrgespräche sind nicht nur für den Angestellten oder Arbeitnehmer, sondern auch für den Personalverantwortlichen und den Arbeitgeber unangenehm. Dabei handelt es sich um ein Gespräch, dass der aus dem Krankenstand zurückkehrende Mitarbeiter direkt mit dem Vorgesetzten führt. Durch das Gespräch, in dem der Arbeitnehmer Auskunft über seinen Gesundheitszustand, sein allgemeines Wohlbefinden und die Ursache der Erkrankung geben muss, befindet er sich in einer für ihn unangenehmen Situation, aus der er so schnell wie möglich entkommen möchte. Moderne Unternehmen sehen vom klassischen Krankenrückkehrgespräch ab und berufen sich aufs BEM, ein Gespräch, bei dem der Betriebsrat zur Unterstützung mit im Personalbüro erscheint.

Der Betriebsrat als Zeuge und Mediator

Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.
Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.

Unangenehme Gespräche werden am besten im Beisein Dritter, so zum Beispiel in Anwesenheit des Betriebsrates geführt. Denn nicht alle Fragen des Arbeitgebers sind legitim und gerechtfertigt. Als Arbeitnehmer weiß man oftmals nicht, welche Fragen man beantworten und bei welchen Fragen vom Personalbüro man schweigen darf. Ist der Betriebsrat dabei, wird dieser bei unlauteren Fragestellungen oder dem Eingriff in die Privatsphäre des Arbeitnehmers reagieren und in seiner Funktion als Mediator und Schlichter einschreiten.

Sicherlich erfreut sich die Anwesenheit von Betriebsräten vor allem im Management keiner besonderen Beliebtheit, dennoch neigen immer mehr Personalchefs dazu, das BEM vor das klassische Krankenrückkehrgespräch zu stellen. Der Betriebsrat fungiert gleichermaßen als Zeuge, als stiller Beobachter und als schlichtender Part, sollte es im Verlauf des Gesprächs zu Problemen zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen. Beim Betriebsrat denken die meisten Unternehmer in erster Linie an eine Vertretung des Arbeitnehmers. Aber auch der Arbeitgeber ist gut beraten, wenn er in Gesprächen über die Krankenrückkehr einen Mediator und "Schriftführer" im Raum hat.

Heikle Situationen lassen sich kompensieren

Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.
Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.

Der Arbeitnehmer fühlt sich wie beim Verhör, der Arbeitgeber muss darauf achten, dass er seine juristischen Kompetenzen nicht überschreitet und rechtlich heikle Fragen an den Arbeitnehmer stellt. Auf den Seiten von industry-press.com ist einzulesen, warum der Beistand durch einen Betriebsrat sowohl für das Personalbüro, wie auch für den Angestellten sinnvoll ist. Ob eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit vorliegt, die Rücksprache mit einem Betriebsarzt notwendig ist oder ein neuer Arbeitsplatz im gleichen Unternehmen ratsam ist, wird im Verlauf des Krankenrückkehrgesprächs geklärt.

Die Gemüter erhitzen sich, Entscheidungen werden getroffen und der Angestellte, oder der Arbeitgeber fühlen sich im Gespräch unsicher. Die Hinzuziehung des Betriebsrates gibt Rechtssicherheit und schließt aus, dass eine Entscheidung auf Zustimmung oder Ablehnung stößt, ohne dass ihr Inhalt juristisch korrekt und im Sinne beider Vertragsparteien ist. Das BEM hat sich in vielen großen Konzernen, aber auch in mittelständischen Betrieben längst etabliert und gilt als Selbstverständlichkeit in allen Krankenrückkehrgesprächen.

Ob bei Wiedereingliederung oder der Einteilung an einem neuen Arbeitsplatz, dem Gespräch über eventuell zukünftige Ausfallzeiten oder sonstige Folgen einer Erkrankung, wenn der Betriebsrat als Zeuge anwesend ist und Festlegungen fixiert, erhalten beide Parteien maximale Sicherheit und können das schwierige Gespräch ohne unerwünschte Wendung führen.

Viele Rechtsstreitigkeiten resultieren aus Krankenrückkehrgesprächen, die allein zwischen dem Arbeitgeber und dem Angestellten geführt werden. Sollten ein oder mehrere Punkte nicht in Kraft treten, kann dies die ganze Vereinbarung für ungültig erklären und ihre Rechtswirksamkeit anzweifeln lassen. Da sich ein Betriebsrat als sach- und rechtskundiger Vertreter versteht, nutzen immer mehr Unternehmen das BEM anstelle des Krankenrückkehrgesprächs unter vier Augen. Zusätzlich erhält das Gespräch mehr Neutralität und vermeidet durch die Anwesenheit des Betriebsrates erhitzte Gemüter.

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

10.465

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.276

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.096

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

2.474

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.186

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

7.237

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

3.345

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

4.321

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.235

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

4.881

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

9.431

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.047

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.484

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.286

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

10.762

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

305

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

683

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.167

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

3.916

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

2.830

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.563

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.895

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

380

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

7.981

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.642

Gisela May ist gestorben

3.546

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.515

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.138

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

6.934

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.035

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.430

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

7.276

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

12.755

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.912

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

4.231

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.702

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

8.463

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

2.042

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.522

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.746

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

6.086

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.762

Dieser Zettel rührt zu Tränen

9.166