Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

TOP

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

1.936

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

3.121

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.632
74

Arbeitnehmerrückkehr nach Krankenstand - wie der Betriebsrat hilft

So hilft der Betriebsrat, wenn ein Arbeitnehmer krank war und nach längerer Zeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt.

Krankenrückkehrgespräche sind nicht nur für den Angestellten oder Arbeitnehmer, sondern auch für den Personalverantwortlichen und den Arbeitgeber unangenehm. Dabei handelt es sich um ein Gespräch, dass der aus dem Krankenstand zurückkehrende Mitarbeiter direkt mit dem Vorgesetzten führt. Durch das Gespräch, in dem der Arbeitnehmer Auskunft über seinen Gesundheitszustand, sein allgemeines Wohlbefinden und die Ursache der Erkrankung geben muss, befindet er sich in einer für ihn unangenehmen Situation, aus der er so schnell wie möglich entkommen möchte. Moderne Unternehmen sehen vom klassischen Krankenrückkehrgespräch ab und berufen sich aufs BEM, ein Gespräch, bei dem der Betriebsrat zur Unterstützung mit im Personalbüro erscheint.

Der Betriebsrat als Zeuge und Mediator

Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.
Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.

Unangenehme Gespräche werden am besten im Beisein Dritter, so zum Beispiel in Anwesenheit des Betriebsrates geführt. Denn nicht alle Fragen des Arbeitgebers sind legitim und gerechtfertigt. Als Arbeitnehmer weiß man oftmals nicht, welche Fragen man beantworten und bei welchen Fragen vom Personalbüro man schweigen darf. Ist der Betriebsrat dabei, wird dieser bei unlauteren Fragestellungen oder dem Eingriff in die Privatsphäre des Arbeitnehmers reagieren und in seiner Funktion als Mediator und Schlichter einschreiten.

Sicherlich erfreut sich die Anwesenheit von Betriebsräten vor allem im Management keiner besonderen Beliebtheit, dennoch neigen immer mehr Personalchefs dazu, das BEM vor das klassische Krankenrückkehrgespräch zu stellen. Der Betriebsrat fungiert gleichermaßen als Zeuge, als stiller Beobachter und als schlichtender Part, sollte es im Verlauf des Gesprächs zu Problemen zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen. Beim Betriebsrat denken die meisten Unternehmer in erster Linie an eine Vertretung des Arbeitnehmers. Aber auch der Arbeitgeber ist gut beraten, wenn er in Gesprächen über die Krankenrückkehr einen Mediator und "Schriftführer" im Raum hat.

Heikle Situationen lassen sich kompensieren

Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.
Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.

Der Arbeitnehmer fühlt sich wie beim Verhör, der Arbeitgeber muss darauf achten, dass er seine juristischen Kompetenzen nicht überschreitet und rechtlich heikle Fragen an den Arbeitnehmer stellt. Auf den Seiten von industry-press.com ist einzulesen, warum der Beistand durch einen Betriebsrat sowohl für das Personalbüro, wie auch für den Angestellten sinnvoll ist. Ob eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit vorliegt, die Rücksprache mit einem Betriebsarzt notwendig ist oder ein neuer Arbeitsplatz im gleichen Unternehmen ratsam ist, wird im Verlauf des Krankenrückkehrgesprächs geklärt.

Die Gemüter erhitzen sich, Entscheidungen werden getroffen und der Angestellte, oder der Arbeitgeber fühlen sich im Gespräch unsicher. Die Hinzuziehung des Betriebsrates gibt Rechtssicherheit und schließt aus, dass eine Entscheidung auf Zustimmung oder Ablehnung stößt, ohne dass ihr Inhalt juristisch korrekt und im Sinne beider Vertragsparteien ist. Das BEM hat sich in vielen großen Konzernen, aber auch in mittelständischen Betrieben längst etabliert und gilt als Selbstverständlichkeit in allen Krankenrückkehrgesprächen.

Ob bei Wiedereingliederung oder der Einteilung an einem neuen Arbeitsplatz, dem Gespräch über eventuell zukünftige Ausfallzeiten oder sonstige Folgen einer Erkrankung, wenn der Betriebsrat als Zeuge anwesend ist und Festlegungen fixiert, erhalten beide Parteien maximale Sicherheit und können das schwierige Gespräch ohne unerwünschte Wendung führen.

Viele Rechtsstreitigkeiten resultieren aus Krankenrückkehrgesprächen, die allein zwischen dem Arbeitgeber und dem Angestellten geführt werden. Sollten ein oder mehrere Punkte nicht in Kraft treten, kann dies die ganze Vereinbarung für ungültig erklären und ihre Rechtswirksamkeit anzweifeln lassen. Da sich ein Betriebsrat als sach- und rechtskundiger Vertreter versteht, nutzen immer mehr Unternehmen das BEM anstelle des Krankenrückkehrgesprächs unter vier Augen. Zusätzlich erhält das Gespräch mehr Neutralität und vermeidet durch die Anwesenheit des Betriebsrates erhitzte Gemüter.

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

5.429

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.557

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.664
Anzeige

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

6.488

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

2.761

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.696
Anzeige

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

829

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

593

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.023
Anzeige

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.192

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

1.694

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

271

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

4.479

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

2.788

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.609

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.392

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.349

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.204

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.232

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.575

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.134

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

632

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

4.807

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.505

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

7.719

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.729

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.211

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.444

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.387

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.027

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.784

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.108

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

11.836

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

9.794

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

932

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.246
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.725

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

6.127

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

5.405

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.868

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.520

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.243

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.983