Diese Frau fordert Spahn heraus: So lange soll er von Hartz-IV leben Top Wird ihm alles zu viel? Dieter Bohlen nimmt Auszeit! Top "Völlig richtig!" Moderatorin Barbara Schöneberger lobt Echo-Aus Top Astronomen machen mysteriöse Entdeckung im All Neu
101

Arbeitnehmerrückkehr nach Krankenstand - wie der Betriebsrat hilft

So hilft der Betriebsrat, wenn ein Arbeitnehmer krank war und nach längerer Zeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehrt.

Krankenrückkehrgespräche sind nicht nur für den Angestellten oder Arbeitnehmer, sondern auch für den Personalverantwortlichen und den Arbeitgeber unangenehm. Dabei handelt es sich um ein Gespräch, dass der aus dem Krankenstand zurückkehrende Mitarbeiter direkt mit dem Vorgesetzten führt. Durch das Gespräch, in dem der Arbeitnehmer Auskunft über seinen Gesundheitszustand, sein allgemeines Wohlbefinden und die Ursache der Erkrankung geben muss, befindet er sich in einer für ihn unangenehmen Situation, aus der er so schnell wie möglich entkommen möchte. Moderne Unternehmen sehen vom klassischen Krankenrückkehrgespräch ab und berufen sich aufs BEM, ein Gespräch, bei dem der Betriebsrat zur Unterstützung mit im Personalbüro erscheint.

Der Betriebsrat als Zeuge und Mediator

Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.
Der Betriebsrat kann als Vermittler auftreten.

Unangenehme Gespräche werden am besten im Beisein Dritter, so zum Beispiel in Anwesenheit des Betriebsrates geführt. Denn nicht alle Fragen des Arbeitgebers sind legitim und gerechtfertigt. Als Arbeitnehmer weiß man oftmals nicht, welche Fragen man beantworten und bei welchen Fragen vom Personalbüro man schweigen darf. Ist der Betriebsrat dabei, wird dieser bei unlauteren Fragestellungen oder dem Eingriff in die Privatsphäre des Arbeitnehmers reagieren und in seiner Funktion als Mediator und Schlichter einschreiten.

Sicherlich erfreut sich die Anwesenheit von Betriebsräten vor allem im Management keiner besonderen Beliebtheit, dennoch neigen immer mehr Personalchefs dazu, das BEM vor das klassische Krankenrückkehrgespräch zu stellen. Der Betriebsrat fungiert gleichermaßen als Zeuge, als stiller Beobachter und als schlichtender Part, sollte es im Verlauf des Gesprächs zu Problemen zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen. Beim Betriebsrat denken die meisten Unternehmer in erster Linie an eine Vertretung des Arbeitnehmers. Aber auch der Arbeitgeber ist gut beraten, wenn er in Gesprächen über die Krankenrückkehr einen Mediator und "Schriftführer" im Raum hat.

Heikle Situationen lassen sich kompensieren

Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.
Jeder kann mal krank werden und eine Auszeit benötigen.

Der Arbeitnehmer fühlt sich wie beim Verhör, der Arbeitgeber muss darauf achten, dass er seine juristischen Kompetenzen nicht überschreitet und rechtlich heikle Fragen an den Arbeitnehmer stellt. Auf den Seiten von industry-press.com ist einzulesen, warum der Beistand durch einen Betriebsrat sowohl für das Personalbüro, wie auch für den Angestellten sinnvoll ist. Ob eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit vorliegt, die Rücksprache mit einem Betriebsarzt notwendig ist oder ein neuer Arbeitsplatz im gleichen Unternehmen ratsam ist, wird im Verlauf des Krankenrückkehrgesprächs geklärt.

Die Gemüter erhitzen sich, Entscheidungen werden getroffen und der Angestellte, oder der Arbeitgeber fühlen sich im Gespräch unsicher. Die Hinzuziehung des Betriebsrates gibt Rechtssicherheit und schließt aus, dass eine Entscheidung auf Zustimmung oder Ablehnung stößt, ohne dass ihr Inhalt juristisch korrekt und im Sinne beider Vertragsparteien ist. Das BEM hat sich in vielen großen Konzernen, aber auch in mittelständischen Betrieben längst etabliert und gilt als Selbstverständlichkeit in allen Krankenrückkehrgesprächen.

Ob bei Wiedereingliederung oder der Einteilung an einem neuen Arbeitsplatz, dem Gespräch über eventuell zukünftige Ausfallzeiten oder sonstige Folgen einer Erkrankung, wenn der Betriebsrat als Zeuge anwesend ist und Festlegungen fixiert, erhalten beide Parteien maximale Sicherheit und können das schwierige Gespräch ohne unerwünschte Wendung führen.

Viele Rechtsstreitigkeiten resultieren aus Krankenrückkehrgesprächen, die allein zwischen dem Arbeitgeber und dem Angestellten geführt werden. Sollten ein oder mehrere Punkte nicht in Kraft treten, kann dies die ganze Vereinbarung für ungültig erklären und ihre Rechtswirksamkeit anzweifeln lassen. Da sich ein Betriebsrat als sach- und rechtskundiger Vertreter versteht, nutzen immer mehr Unternehmen das BEM anstelle des Krankenrückkehrgesprächs unter vier Augen. Zusätzlich erhält das Gespräch mehr Neutralität und vermeidet durch die Anwesenheit des Betriebsrates erhitzte Gemüter.

Frau macht heimlich Fotos von Model, doch der reagiert anders als gedacht Neu Können wir bald mit dem Handy faulen Fisch oder Rauch riechen? Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.720 Anzeige Feuerwehrauto verunglückt! Zwei Kameraden schwer verletzt Neu Mit diesem Trick sagen Studenten dem Kippendreck den Kampf an Neu
Was haben Merkel und das DLR mit diesem Hightech-Jet vor? Neu Sex-Attacke im Wald! Mann schlägt und begrapscht Mädchen (14) Neu Dummer Streich sorgt für fünfstelligen Schaden in Grundschule Neu Muss das sein? Profi-Sportlerin Janni Hönscheid stillt Baby auf Surfbrett Neu Museums-Mitarbeiter machen bei Aufräumarbeiten Mega-Fund Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 16.134 Anzeige Chemie-Unfall an der Uni Bonn: Zwei Verletzte Neu Anwohner hören Schüsse: Zwei Tote nach Familienstreit Neu Sorgt kurze Trainingswoche bei Barbara Meier erneut für "Let's Dance"-Aus? Neu Zu viele Interessenten! Rechtsaußen-Treff der AfD verlegt Neu Hobbytaucher findet gestohlenen Tresor im See Neu Geldbörse verloren: Typ hat erst Pech, dann doppelt Glück Neu Neue Entwicklungen! Trainiert dieser Leipziger bald in der Bundesliga? Neu Präventivhaft für Terrorverdächtige: So will die CDU für Sicherheit sorgen Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.855 Anzeige Nach längerem Urlaub: Stadt streicht Frau Hartz IV Neu Drogeriemarkt dm setzt auf Smartphones zur Beratung Neu Schockdiagnose Kinderdemenz: Hamburger-Klinik gibt Familien neue Hoffnung Neu Behörden machen Insel dicht! Urlaubsparadies versinkt in Fäkalien Neu Kliniken schlagen Alarm: Geburten werden mehr, Hebammen aber weniger 41 16 Beauty-OPs! Berliner Transgender-Frau (26) wird zur Plastik-Barbie 741 Junge Frau ist in Autounfall verwickelt: Was sie dann macht, überrascht alle 2.132 Kein guter Start für Sewing: Deutsche Bank mit Gewinneinbruch 21 Tragisches Bad im Rhein: Opfer (†23) anhand von Tattoo erkannt 1.780 Wie schrecklich: Darum müssen jährlich 90.000 Rehkitze sterben 1.059 Bosse von Deutschlands ältester Schoko-Fabrik Halloren müssen gehen 2.380 Staatsanwalt sicher: Ines terrorisiert mit Telefon-Lügen die Polizei 1.770 Balkonbrüstung reißt ab: Mann stürzt in die Tiefe und stirbt 1.913 In Baum gekracht: Junger Mann stirbt an Unfallstelle 2.342 Beim Holzsammeln im Wald verschwunden: Wird Inga jemals gefunden? 2.743 12 Morde und 45 Vergewaltigungen: Killer nach Jahrzehnten gefasst 2.126 Ohne Maske und Waffe: Bankräuber überrascht mit merkwürdigem Detail 1.001 Nächster Steinewerfer nach Leipzigs "Straßenterror" verurteilt 1.085 Drama im Zoo! Löwe erstickt schwerkranke Löwin 5.744 13 Kinder sterben bei Schulbus-Unglück 957 SEK durchlöchert Audi R8: Bewaffneter Geschäftsmann vor Gericht 2.182 Schmetterlinge legen Bundesstraße lahm 1.632 CDU-Politiker Linnemann fordert Bundestagswahl nur noch alle 5 Jahre 364 Mutter stirbt in diesem Wrack, Vater und zwei Kinder schwer verletzt 15.259 Bosbach teilt gegen Bayern-Fans aus und bekennt sich zum 1. FC Köln 94 Sohn rettet Vater aus brennendem Dachstuhl 836 Nach besorgtem Anruf: Polizei gerät in erotische Fesselszene 2.419 Gesangs-Duett mit Verona Pooth? Sophia Thomalla überrascht Fans mit neuer Idee 757 Nach Antisemitismus: Israelischer Politiker rät zu "Kippa und Knüppel" 148 Lehrerin will Schüler (16) nach Affäre heiraten: Die Reaktion seines Vaters ist erstaunlich 4.211 Krass! Erkennt ihr, wem diese Frau zum Verwechseln ähnelt? 5.374