Junge Frau geht mit Arbeitskollegen nach Hause und erlebt den blanken Horror

Gemeinde im Lkr. Traunstein - Eine junge Frau hat am Samstag in Oberbayern den blanken Horror erlebt. Ihr 28 Jahre alter Arbeitskollege sitzt in U-Haft – die Kripo ermittelt.

Die junge Frau erstattete noch am selben Tag Anzeige gegen den mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)
Die junge Frau erstattete noch am selben Tag Anzeige gegen den mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)  © DPA

Laut Polizeiangaben vom Montag erschien die junge Frau am späten Samstagnachmittag auf der Polizeiinspektion in Prien am Chiemsee und schilderte ihr schreckliches Erlebnis.

Sie gab an, dass sie sich am frühen Samstagnachmittag mit einem Arbeitskollegen in dessen Wohnung in einer kleinen Gemeinde im Landkreis Traunstein getroffen habe, um gemeinsam den Abend zu planen.

Während des Gesprächs soll der 28-Jährige die Frau gegen ihren Willen sexuell bedrängt haben.

Der tatverdächtige Afghane habe jedoch nicht von ihr abgelassen. Er fesselt sie und vergewaltigte die Frau unter Drohungen, so berichtet das Opfer später.

Nach der Tat habe die junge Frau die Wohnung des Mannes verlassen, Kontakt zu einer Vertrauten aufgenommen und schließlich Anzeige bei der Polizei erstattet.

Der 28-Jährige wurde festgenommen – er sitzt in Untersuchungshaft.

Die schreckliche Tat soll sich in einer Wohnung in einer kleinen Gemeinde im Landkreis Traunstein ereignet haben.
Die schreckliche Tat soll sich in einer Wohnung in einer kleinen Gemeinde im Landkreis Traunstein ereignet haben.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0